Astrocetus

Aus ARK: Survival Evolved Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche





















































X mark.svg Dieser Artikel behandelt ein Feature welches exklusiv ist für das DLC: Error! Genesis ist ein ungültiger DLC Name..
Die Werte können von dem abweichen, was Du im Spiel siehst oder was irgendwo geschrieben steht. Aber das ist es, was das Dossier sagt.
Trivialname
Astrocetus
Ernährung
Carnivore

Logo Steam.png 306.41
Februar 25, 2020

Logo Xbox One.svg
Februar 25, 2020

Logo PS4.svg
Februar 25, 2020

Spawn Befehl

admincheat summon SpaceWhale_Character_BP_C
or
admincheat SpawnDino "Blueprint'/Game/Genesis/Dinos/SpaceWhale/SpaceWhale_Character_BP.SpaceWhale_Character_BP'" 500 0 0 35


Lebensraum

Genesis Part 1 Topographic Map.jpg
Spawning Astrocetus Genesis Part 1.svg

Common             Rare
  Untameable   Cave


Der Astrocetus ist eines der Kreaturen.png Kreaturen in ARK: Survival Evolveds Expansion Pack Genesis: Part 1.

Basis Info[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verhalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Astrocetus lebt im Mond-Biom.

Er gilt aufgrund seiner einzigartigen Fähigkeit sich durch den Hyperraum zu bewegen, als Zähmungsziel auf hohem Niveau.

Erscheinung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Astrocetus ist ein Wal mit mehreren glühenden Körperteilen, der schwebt und durch den Raum gleitet.




Farbpalette und Regionen

Dieser Abschnitt zeigt die natürlichen Farben und Regionen. Zur Veranschaulichung sind unten die Regionen rot eingefärbt über einem Albino-Astrocetus. Die farbigen Felder, die unter der Beschreibung jeder Region angezeigt werden, sind die Farben, mit denen Astrocetus nach dem Zufallsprinzip erzeugt wird, um einen Gesamtumfang des natürlichen Farbschemas zu erhalten. Bewege den Mauszeiger über eine Farbe, um deren Namen und ID anzuzeigen.

Server-Administratoren können die Information einer Region mit dem Konsolenbefehl "cheat SetTargetDinoColor <ColorRegion> <ColorID>" nutzen.
Zum Beispiel wird mit "cheat SetTargetDinoColor 0 6" die Region "wing edges" magenta.

Astrocetus PaintRegion0.jpg

Region 0:
Wing Edges

Astrocetus PaintRegion1.jpg

Region 1:
Unknown

Astrocetus PaintRegion2.jpg

Region 2:
Eyes

X mark.svg

Keine Region 3
für diese Kreatur.

Astrocetus PaintRegion4.jpg

Region 4:
Body

Astrocetus PaintRegion5.jpg

Region 5:
Spots


Drops[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Basiswerte und Steigerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beachte, dass Kreaturen in Survival of the Fittest abweichende Werte haben

Grundlegende Statistiken
Attribute Betrag Stufe 1 Erhöhung pro Punkt Zähmungs-Bonus
Wild Domestiziert1 Add Mult
Health.png Gesundheit 2800 +392 +2.16% 0.07
Stamina.png Ausdauer 600 +30 +5%
Oxygen.png Sauerstoff N/A5 N/A N/A
Food.png Nahrung 6000 +600 +10% 25%
Weight.png Gewicht 2000 +40 +5%
Melee Damage.png Nahkampf-Schaden 882 +3.52 +1.7% 5.6% 17.6%
Movement Speed.png Bewegungs-Geschwindigkeit 100% N/A3 +1%
Torpidity.png Benommenheit 4200 +210 N/A4 0.5

1Basierend auf dem Wert des Status im Moment der Zähmung (inkl. Zähmungseffektivität).
2Hier wird der absolute Basisschaden anstelle des Prozentsatzes angezeigt.
3Wilde Kreaturen erhöhen nicht die Bewegungsgeschwindigkeit
4Die Benommenheitsreserve kann nach der Zähmung nicht erhöht werden.
5Der Astrocetus kann nicht ertrinken.

Bewegungsgeschwindigkeit
Bewegungs-Typ Basis-Geschwindigkeit Sprint Ausdauer
Wild Domestiziert
Schwimmen 300 ? ? ?
Fliegen 600 ? ? ?


Attack Values
Bite Ausdauer-Kosten Angriffsbereich Beschreibung
Basis Minimum Aktivierung
0 750 0
Angriffstyp Schaden Projektilwerte Betäubung Statuseffekt: Ausdauer Statuseffekt: Betäubung
Leben Impuls Radius Basis Mult Dauer Damage Mult Menge Dauer Damage Mult Menge
Nahkampf 88
Projektil Einschlag
Explosion


Wild Stats Level-up

Type in values of a wild creature to see on which stats it's emphasized. Green values on a high-level creature are very good for breeding. If you have already tamed your creature you can try to recover the breeding-stats with an external tool.[1]

Astrocetus

The stat-calculator does not work in the mobile-view, see here for alternatives: Apps

Note that after the creature is tamed it gets bonuses on some stats depending on the taming effectiveness. This makes it hard to retrieve the levels on a tamed creature, so this tool is only for wild ones, but gives a first impression, how well the stats are distributed.

Kampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Abschnitt beschreibt, wie man gegen einen Astrocetus kämpft.

Allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trotz seines gutmütigen Temperaments ist der Astrocetus alles andere als gefügig. Man sollte niemals in die Nähe eines Astrocetus kommen, es sei denn, man steht auf gefährliche Erlebnisse.

Strategie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Waffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gefahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund seines territorialen Charakters wird er das Ziel das ihm zu nahe kommmt, beißen oder mit dem Schwanz schlagen. Die Trefferreichweite beider Angriffe ist enorm, was es schwierig macht, den Treffern zu widerstehen oder den Rückschlag quer durch das Biom in dem er sich befindet, zu überleben.

Schwächen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund seiner schieren Größe und langsamen Bewegung könnte der Astrocetus aufgrund der neu eingeführten Waffen (insbesondere der neuen 20px Cruise-Missile) leicht angegriffen und getötet werden, wenn eine große Anzahl von Spielern auf ihn zielt.

Zähmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für allgemeine Infos über die Domestizierung von wilden Kreaturen siehe Zähmen

Der Astrocetus wird gewaltsam gezähmt, d. h. er muss bewußtlos geschlagen und mit der bevorzugten Nahrung gefüttert werden.

Nahrung zum Zähmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raw Prime Meat.png Rohes Filet, Raw Mutton.png Rohes Hammelfleisch

Bevorzugtes Futter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Extraodinäres Trockenfutter.png Extraodinäres Trockenfutter

KO Strategie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der bisher bekannte Weg besteht darin, mit einer Cannon.png Kanone aus seinen Kopf zu zielen.

Nutzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Astrocetus hat die Fähigkeit, sich ähnlich wie bei einem Hyperraum-Sprung zum Zielort zu verformen. Dieser Warp nimmt auch alles in seiner Umgebung mit und kann durch Kreaturen, Strukturen und natürliche Formationen hindurchgehen.

Der Astrocetus Tek Saddle (Genesis Part 1).png Astrocetus Tek-Sattel bietet dem Reiter 3 Geschütztürme und einen Bombner-Modus, der die natürliche Energie des Raumes in Bomben umwandelt.

Rollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Überraschungsangriff: Dank seiner Warp-Fähigkeit kann er dazu verwendet werden, sich mit allen vorbereiteten Dinos in die Nähe eines Stammes zu warpen, ohne dass der gegnerische Stamm angemessen mit Geschützen und Dinos reagieren kann.

Sammeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ressource Effizienz
Raw Meat.png Raw Meat N/A


Spotlight[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Notes/Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Astrocetus kann als "Space Whale" angesehen werden. Damit ähnelt er stark einer Figur in Dr. Who ("The Beast Below").
    • Seltsamerweise wurde er während der Veröffentlichung von Genesis noch so genannt. Dies wurde mit Stand 306.67 gepatcht.
  • Astrocetus soll ein Alpha-Stufen-Zähmungsobjekt sein, was bedeutet, dass ein Stamm oder ein Überlebender nur wenige auf einmal zähmen kann.
  • Ein Astrocetus kann in einer Kryokapsel (Extinction).png Kryokapsel untergebracht werden.
  • Die Astrocetus hat ein ähnliches Aussehen wie Bartenwale im wirklichen Leben (abzüglich des Schwanzes und der Flossen).
  • Astrocetus ist das einzige Lebewesen in Genesis: Part 1, das nur durch den Knockout-Prozess zu zähmen ist.

Gallery[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

References[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]