Entdeckernotizen/Diana Altaras

Aus ARK: Survival Evolved Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Tripwire Alarm Trap.png Diese Seite ist erstellt um in eine andere Seite eingefügt zu werden mit {{:Entdeckernotizen/Diana Altaras}}.
Füge keine Überschriften oder andere Element hinzu die den Seitenfluss beeinflussen.
Diese Box wird nicht mit einbezogen.
Carbonemys.png Falls du direkt zu dieser Seite geleitet wurdest kannst du weitere Entdeckernotizen auf der Seite Entdeckernotizen finden.


Diana Altaras ist eine "United Republics of Earth" (URE) Streitkräfte Pilotin aus der Zukunft.

Aberration Explorer Logs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diana Log #1 (Aberration)

NoteDiana.png Ich sollte diese Gruppe nicht leiten.Es hat sich echt gut angefühlt, das zuzugeben. Hätte ich das noch länger mit mir rumgeschleppt, wäre mein Schädel explodiert. Klar weiss ich, warum mich jeder anstarrt: Ich bin Teil der Kampftruppe der Vereinigten Republiken der Erde. "Kämpfend für eine freie und geeinte Erde", blah blah blah, aber ich bin nur Pilot! Packt mich in ein Geschwader eurer Wahl und ich werde mehr als mein Bestes geben, darauf könnt ihr wetten. Aber erwartet nicht, dass ich den Laden auch leite.

Ich kann lediglich versuchen, die Stimmung aufrechtzuerhalten. Sicherlich, wir sind am Arsch von Nirgendwo, aber ein Lächeln und ein paar Lacher verfehlen auch in der schlimmsten Situation nicht ihre Wirkung. Nahrungsrationen kann ich daraus zwar nicht machen, aber kleine Schritte führen auch ans Ziel.

~ Diana

Diana Log #2 (Aberration)

NoteDiana.png Mal ehrlich, dieses ewige Wir-wehren-das-Schreckgespenst-Verzweiflung-ab wäre wesentlich einfacher ohne diese Dinosaurier. Habe ich die nicht erwähnt? Ich hätte sie erwähnen sollen. Egal. Fakt ist, dass Angriffe von Raptoren der Moral nicht gerade zuträglich sind, ohne Scheiss.

Immerhin spielt das Wetter mit. Seit drei Tagen haben wir einen klaren Himmel. Es war eine gute Idee, den Leuten Kennungen zu geben. Einen neuen Spitzname von meinem Geschwader zu bekommen, egal wie er war, hat mich ihnen immer näher gebracht. Hoffentlich funktioniert es bei diesem Haufen.

Ein Neuling schlug für mich "Blue Sky" vor, da ich immer wieder in den Himmel schaue. Aber ich kanns nicht ändern, er ist wirklich wunderschön. Ein perfektes Blau.

~ Diana

Diana Log #3 (Aberration)

NoteDiana.png Ich fühle mich so erleichtert! Zum Einen, weil ich wieder in einem richtigen Bett schlafen kann, aber hauptsächlich, weil meine zusammengewürfelte Truppe jetzt in besseren Händen ist.

Die Gruppe, der wir uns anschlossen, ist so viel besser organisiert. Sie haben Schutzräume gebaut, haben Abwehranlagen errichtet und bauen seit Wochen Element ab. Kein Wunder, denn einer ihrer Anführer war Mitglied einer URE Spezialeinheit.

Komischerweise sind viele Mitglieder der Gruppe von der Föderation, aber unter den gegebenen Umständen sind selbst sie Teamplayer.Hoffentlich bleibt es dabei, wenn wir herausgefunden haben, wie die TEK Ausrüstung funktioniert ...

~ Diana

Diana Log #4 (Aberration)

NoteDiana.png plz HIDE

corrected version available

~ Diana

Diana Log #5 (Aberration)

NoteDiana.png Heute einigten sich endlich die Oberen auf einen Plan. Unserem provisorischen Ingenieurskorps zufolge haben wir die Mittel, in ein oder zwei Monaten eine flugfertige TEK-Rüstung zusammenzuschustern. Eine Person wird in dieser Rüstung auf die Suche gehen, und zwar ICH.

Ich bin Fachmann für TEK-Rüstungen und ich habe eine gute Chance auf Erfolg. Bestimmt ist mein Kumpel derjenige, der die anderen Feddies mit an Bord genommen hat. Ich war die einzige Wahl, auf die man sich einigen konnte.

Das ist eine Menge Druck, aber so Liebe ich es. Keine langen Diskussionen, nur ein paar Flügel und eine aussichtslose Mission. Das ist alles, worum es Diana Alteras geht.

~ Diana

Diana Log #6 (Aberration)

NoteDiana.png Oh Baby, wie ich Geschwindigkeit vermisst habe! Und den Himmel! Auch ihn habe ich vermisst, herrlich. Dieser Jetpackprototyp ist vielleicht nicht mit einem Kampfjet zu vergleichen, aber der Kick, den ich bekam, war viel besser als ich erwartet hatte. Ich schätze, ich sitze hier schon länger fest, als ich dachte.

Santiago scherzt darüber, wie viel ich ihm schulde, aber er hat keine Ahnung wie Recht er wirklich damit hat. Ich habe versprochen, ihm Musik für die Rückfahrt in die Zivilisation mitzubringen. Das Mindeste, was ich für diesen kleinen Nerd tun kann.

Die komplette Rüstung sollte bis nächste Woche fertig sein. Dann ist es endlich Showtime.

~ Diana

Diana Log #7 (Aberration)

NoteDiana.png So viel dazu. Weniger als einen Tag nach meiner Abreise trafen wir auf eine Mauer, genauer gesagt auf eine unsichtbare Energiebarriere, die sich um das gesamte Gebiet herum erstreckt. Definitiv eine meiner schlechtesten Landungen, nebenbei bemerkt. Meine Schulter fühlt es noch immer.

Nachdem ich mich zurückgemeldet hatte, nahm ich Santiago mit, um die Barriere zu inspizieren. Er denkt, dass sie auch für die Störung der Langstreckensignale verantwortlich ist. Solange diese Barriere besteht, haben wir also im Grunde genommen keine Möglichkeit, die Außenwelt zu erreichen. Wir sind völlig isoliert. Es sei denn natürlich, wir finden einen Weg, sie zu zerstören.

~ Diana

Diana Log #8 (Aberration)

NoteDiana.png Endlich haben wir ein Ziel. Die drei Obelisken am Horizont sind offensichtlich mitttels einer raffinierten Teleportationstechnologie miteinander verbunden, und jeder einzelne zusätzlich mit einem vierten Signal, irgendwo über uns.

Was auch immer da oben ist, das gilt es auszuschalten.Santiago sagt, dass er uns dorthin bringen kann, indem er das Sicherheitssystem auf einer der Plattformen der Obelisken umgeht. Problematisch ist nur, dass wir nicht wissen, wie der Empfang aussehen wird und nicht jeder hier ist kampferprobt. Also werden wir diplomatisch vorgehen und unseren mysteriösen Gastgebern ein Geschenk machen.

Die Anführer wollen nicht riskieren, das die Überraschung vorzeitg auffliegt, darum wird sie dezent in einzelnen Teilen gebaut. Erst wenn die Operation startet, wird die Bombe zusammengebaut. Unsere Entführer werden nicht wissen, was sie getroffen hat.

~ Diana

Diana Log #9 (Aberration)

NoteDiana.png Monate der Planung, eine Gruppe von Kerlen, bis an die Zähne bewaffnet, und der größte selbstgebastelte Sprengsatz, den ihr je gesehen habt - und wir waren noch immer nicht bereit. Wie konnten wir auch? Ich glaube nicht, dass irgendjemand mit diesem verrückten, formwandelnden Ding gerechnet hat.

Als wir die Bombe in die Mitte der Plattform beförderten, griff es uns an. Wir wurden so schnell ausgeschaltet, dass wir die Detonationszeit verkürzen und unsere Beine in die Hand nehmen mussten. Weniger als die Hälfte von uns schaffte es rechtzeitig von der Plattform. Ich konnte noch die Hitze der Explosion spüren, als ich fiel.

Hätte ich Santiago auf dem Weg nach unten nicht unterstützt, hätte es ihn auch erwischt. Wir sind sowieso so gut wie verloren, gemessen an dem, was alles nach der Sprengung der Plattform passiert ist.

~ Diana

Diana Log #10 (Aberration)

NoteDiana.png Die Dinge liefen schnell aus dem Ruder, und zwar weit schlimmer als vorstellbar. Die Zerstörung dieser Plattform hat nicht nur die Barriere geschwächt, die uns hier gefangen hält, sie hat auch das bescheuerte Hologramm abgeschaltet, das uns hier einen Himmel vorgegaukelt hat.

Übrigens steht jetzt fest, dass diese Station, mit allem was dazugehoert, die Erde umkreist, wie eine riesiger Satellit. Verrückt, oder?Ich würde diese irrsinnige Tatsache mehr zu schätzen wissen, wenn es sich nicht so anfühlen würde, als ob sich hier gleich alles in seine Bestandteile zerlegt.

Wir raffen zusammen, was wir tragen können und versuchen Schutz in den Höhlen zu finden, die wir vor kurzem entdeckt hatten. Sollte die Atmosphäre da unten besser sein, dann haben wir eine Chance zu überleben.

~ Diana

Diana Log #11 (Aberration)

NoteDiana.png Sieht aus, als hätten wir es gerade noch rechtzeitig geschafft. Ich habe mich zurückgezogen, um einen Blick auf die Oberfläche zu werfen, doch es ist nur ein einziges großes Feuer. Das ist keine Metapher, es brennt tatsächlich.

Ich schätze, dass irgendeine Kombination aus der Strahlung, die durch die Barriere entweicht, und dem reflektierten Sonnenlicht, die Oberfläche in unsere private Höllenlandschaft verwandelt. Das ist nicht gerade das, was man sich in seinem Hinterhof wünscht, also fassten wir den Plan, tiefer in diese Höhlen vorzudringen.

Die gute Nachricht ist, dass sie viel größer sind, als wir dachten. Wir sollten in der Lage sein eine ziemlich umfangreiche Basis aufzubauen, und dann ... da wird sich bestimmt was ergeben. Augen zu und durch, Soldat.

~ Diana

Diana Log #12 (Aberration)

NoteDiana.png Unsere Basis sieht mittlerweile recht schick aus. Wir hatten sogar genug Ersatzelement, um einige Hyperschlafkammern auf die Beine zu stellen. Ich fühle mich ausgeruhter denn je, aber irgendwie genauso unruhig. Es gibt keinen Himmel mehr, in dem ich mich verlieren könnte, das ist das Problem. Es hat mir zu viel Zeit zum Nachdenken gelassen.

Seltsamerweise denke ich immer wieder an meine Halskette mit dem Davidstern, die mir meine Mutter geschenkt hat. Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich danach greife und vergesse, dass sie nicht mehr da ist. Warum tue ich das? Ich war nie sehr religiös.

Vielleicht sollte ich mit den Gleitflügeln eine Runde drehen, um meinen Kopf frei zu bekommen. Sie sind die einzige Möglichkeit zu fliegen, nachdem unsere Jetpacks aufgehört haben zu funktionieren. Eventuell fallen mir ein paar dreckigere Witze ein, wenn ich schon mal dabei bin. Halsted hat mich auf der letzten Patrouille übertroffen und das kann ich nicht auf mir sitzenlassen.

~ Diana

Diana Log #13 (Aberration)

NoteDiana.png Ich wusste immer, dass Santiago mit einem neuen Plan aufwarten würde! Sein Musikgeschmack mag fragwürdig sein, aber wenn jemand etwas über diesen Ort herausfinden kann, dann er.

Nach gründlichem Studieren der Obelisken, kam er zu der Überzeugung, das er die Teleportertechnologie derart modifizieren könne, dass sie sich mit entfernteren Plattformen verbinden kann. Konkret wäre es dann möglich, das Signal, das wir vor einigen Wochen auf einer anderen Frequenz angepeilt hatten und das von keinem bekannten Obelisken stammt, anzuwählen. Und vor allem ist es weit, weit weg von allen anderen.

Wir sprechen von jahrelanger Arbeit, aber alle sind sich einig, dass es unsere beste Möglichkeit ist, hier wegzukommen. Das Projekt 'Gateway' ist offiziell angelaufen.

~ Diana

Diana Log #14 (Aberration)

NoteDiana.png Ich wusste, dass das Gateway Projekt gigantisch werden würde, aber trotzdem erstaunt mich sein Wachstum immer wieder. Wir sind noch nicht einmal halb fertig und es ist schon ein echter Hingucker.Die Größe ist proportional zur Entfernung, die zurückgelegt werden soll: Je größer die Entfernung, desto größer die Teleportationsmatrix. Das bedeutet, dass wir auch extrem viel Strom brauchen werden und die Lösung dafür sind die Obelisken.Sie sind an die Hauptstromversorgung dieses Ortes angeschlossen, sodass wir die Energie für uns selbst abzweigen könnten. Problematisch ist nur, dass wir alle benötigte Energie auf ein mal brauchen, aber noch nicht wissen, wie wir das anstellen sollen. Aber auch das werden wir hinbekommen, da bin ich mir sicher.
~ Diana

Diana Log #15 (Aberration)

NoteDiana.png Warum suchen sie immer mich aus, um den Obelisken zu kontrollieren? Können sie zur Abwechslung nicht mal jemand anderen schicken.

Immer diese blöden Wände mit Kletterhaken erklimmen ist lästig. Ein funktionierendes Jetpack wäre wünschenswert, aber es hat schon vor Jahren den Dienst eingestellt. Wir haben nie herausgefunden, warum sie nach der Katastrophe nicht mehr ansprangen - vielleicht etwas Neues in der Atmosphäre. Aber bei Ausflügen auf die Oberfläche ist die Rüstung immer noch nützlich, auch wenn ich mich dann so langsam fühle.

Oh! Apropos Rüstung, ich habe auf meiner letzten Reise etwas Eigenartiges gefunden: Einen ausgebrannten Brustpanzer und einige verbrannte menschliche Überreste. Ich weiß nicht wie, aber ich glaube, es gibt ein paar Neuankömmlinge auf dieser Station ...

~ Diana

Diana Log #16 (Aberration)

NoteDiana.png Diese Frau, Mei-Yin... ich habe noch nie jemanden wie sie getroffen. Und das nicht nur, weil sie hunderte von Jahren alt ist. Ihre Augen sind so kraftvoll, als wenn man in das Auge eines Sturms schaut.

Als wir sie und ihr Haustier zurück in die Basis brachten, hat sie für helle Aufregung gesorgt, aber mittlerweile haben sich alle mit ihrer Anwesenheit arrangiert. Ehrlicherweise denke ich, dass sie uns weniger vertraut als wir ihr. Sie scheint nur zu sprechen, wenn sie etwas zu erledigen hat und dann hat sie immer eine Hand an Ihrem Schwert.

Ich denke, dass ist der Preis, den man als einzelner Überlebender zahlen muss. Ich hoffe, das sie sich irgendwann öffnet. Vielleicht entdecke ich dann die echte Person hinter diesen Augen.

~ Diana

Diana Log #17 (Aberration)

NoteDiana.png Ich glaube ich wusste nicht, was harte Arbeit wirklich bedeutet, bis ich Mei kennenlernte.

Ob sie nun lernt, wie man holographische Kontrollen bedient oder an ihrer Treffsicherheit feilt, sie gibt immer alles und sie hasst es, um Hilfe zu bitten. Stattdessen zieht sie einfach ihre Augenbrauen zusammen und starrt auf das, was sie beschäftigt, bis sie eine Lösung findet. Irgendwie bezaubernd, um ehrlich zu sein.

Einzig bei Trainingskämpfen geht sie die Dinge etwas entspannter an. Das hat sie übrigens ein wenig zugänglicher gemacht und sie hat mir sogar einen Spitznamen gegeben. 'Juzi', aber sie will mir nicht sagen, was es bedeutet. Ich würde die Antwort auf ein Match setzen, aber sie würde mir sofort in den Hintern treten, wenn sie es ernst meint. Diese Muskeln sind Cheatcodes.

~ Diana

Diana Log #18 (Aberration)

NoteDiana.png Es sieht so aus, als wäre ich auf einer weiteren unmöglichen Mission. Endlich, die Letzte ist schon viel zu lange her.

Und was ist mit dieser verlassenen Siedlung, die unsere Kundschafter vor einer Weile entdeckten? Wer hat sie hinterlassen? Unklar, aber Santiago sagt, dass er Emissionen von überladenen, kristallisierten Elementsplittern in ihrer Umgebung entdeckt hat. Wir brauchen sie für die Fokussierlinse des Gateway-Projekts, da wir sie selbst nicht herstellen können.

Das größte Problem ist, dass wir dort unten nicht ohne Schutzanzüge überleben können, und bereits die Hälfte unserer Kundschafter wurde von den bösartigsten, hässlichsten Kreaturen, die wir je gesehen haben, in Stücke gerissen. Ab jetzt könnte es heikel werden...

~ Diana

Diana Log #19 (Aberration)

NoteDiana.png Einsatzlogbuch: Oberleutnant Diana Altaras, URE 82. Jagdgeschwader

Ich hinterlasse dies für den Fall, dass der Einsatz fehlschlägt. Ein Großteil des Teams wurde kurz nach Ankunft im Einsatzgebiet abgeschossen. Roho und Flynn hats erwischt, als wir uns dem Ziel näherten. Halsted und ich sind die letzten verbliebenen Aktivposten.

Ich konnte bestätigen, dass sich das Ziel in den Ruinen befindet und habe die Koordinaten in dieser Nachricht kodiert. Ich lasse das hier zurück und dann wagen wir einen letzten Versuch.Oh, und wenn jemand folgendes Mei ausrichten könnte: Sorry, aber aus dem Flug im Jet wird wohl nichts. Du hättest es geliebt, versprochen.

~ Diana

Diana Log #20 (Aberration)

NoteDiana.png Die Halskette ist endlich fertig. Ich hätte sie von jemand anders machen lassen können, aber es wäre nicht richtig gewesen, nicht nachdem Mei mir so viel geholfen hatte. Zuerst dachte ich, sie würde sie nicht mögen, aber dann stellte sich heraus, dass sie nur beschämt war, weil sie kein Geschenk für mich hatte.

Typisch, oder? Im Gegenzug erfuhr ich, was Juzi heisst: Mandarine. All die Zeit nannte sie mich Mandarine. Nicht der schlechteste Spitzname für einen Rotschopf wie mich, und auf alle Fälle das Gesicht wert, das Mei machte. Es war ihr so peinlich.

Ich hätte mich beinahe vorgebeugt und ... aber ich denke sie versteht mich nicht, nicht annähernd, noch nicht.

Ist schon in Ordnung. Ausnahmsweise bin ich mal nicht in Eile. Wenn wir durch dieses Tor gehen, haben wir alle Zeit der Welt.

~ Diana