Entdeckernotizen/Emilia Müller

Aus ARK: Survival Evolved Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Tripwire Alarm Trap.png Diese Seite ist erstellt um in eine andere Seite eingefügt zu werden mit {{:Entdeckernotizen/Emilia Müller}}.
Füge keine Überschriften oder andere Element hinzu die den Seitenfluss beeinflussen.
Diese Box wird nicht mit einbezogen.
Carbonemys.png Falls du direkt zu dieser Seite geleitet wurdest kannst du weitere Entdeckernotizen auf der Seite Entdeckernotizen finden.


Emilia Müller ist eine Diplom Ingenieur Studentin aus der heutigen Zeit.

Aberration Explorer Journals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grad Journal Emilia #1 (Aberration)

NoteGradStudent.png Rusty, du Idiot. Wenn ich jemals die Chance bekomme, dieses Tagebuch zurückzugeben, möchte ich, dass du weißt, das wir dir immer vertraut haben. Wir waren nur besorgt über den Druck, den du auf dich selbst ausübtest. Sogar Trent vermisst dich, trotz seines dummen Alphamännchen Gehabes.

Boris ist der wahre Idiot. Alle anderen wollen nach dir suchen, aber er beharrt darauf, dass es sich nicht lohnt. Wie kann er nur so herzlos sein? Es ist, als wäre er eine Art Roboter. Dieser Ort scheint ihn kaum zu beängstigen! Ich wünschte, ich könnte dasselbe von mir behaupten. Ich fühle mich wie in einem Alptraum gefangen, der jeden Tag schlimmer wird.

Bitte sei irgendwo da draußen, Rusty. Wir müssen zusammenhalten und einen Weg nach Hause finden. Verdammt, ich will einfach nur nach Hause ...

~ Emilia

Grad Journal Emilia #2 (Aberration)

NoteGradStudent.png Warum sind Trent und Imamu weiterhin so motiviert? Neulich bauten wir eine Reihe von Seilrutschen, um einfacher herumzukommen, und es fühlte sich an, als hätten sie den Hauptteil der Arbeit erledigt, dabei bin ich Ingenieur. Verglichen mit ihnen habe ich, seit Rusty verschwunden ist, so gut wie nichts getan.

Ich kann nicht mal mehr gut schlafen. Ich wache bei jedem Geräusch auf, weil ich befürchte, dass die Wolfsgeschöpfe, die wir gesehen haben, durch unsere Notunterkunft laufen und uns verschlingen könnten. Das ist alles woran ich denken kann: Die verschiedenen Arten hier getötet werden zu können und wie viel davon wohl mein Verschulden wäre.

Das schlimmste Gefühl aber ist es, so eine Last für die anderen zu sein. Warum kann ich nichts dagegen tun?

~ Emilia

Grad Journal Emilia #3 (Aberration)

NoteGradStudent.png Ich bin mir immer noch nicht sicher, wie er das gemacht hat, aber Imamu hat eines dieser fiesen Wolf-Fledermaus-Dinger in ein Haustier verwandelt. Es lässt ihn sogar auf seinem Rücken reiten, und kann über, die von uns eingerichteten, Seilbahnen klettern. Ich denke, das hat alle etwas zuversichtlicher gemacht und wir haben uns entschlossen, unsere Suche nach Rusty auszuweiten. Unglücklicherweise haben wir ihn gefunden.

Armer Rusty. Das erste, was wir sahen, war ein blutiges Hemd und dann... ich kann den Rest nicht einmal beschreiben. Wenn ich nur daran denke muss ich wieder kotzen. Boris denkt, dass das, was Rusty umgebracht hat, noch immer in der Nähe sein könnte, aber ich habe einfach nicht die Kraft weiterzumachen. Nach dem heutigen Tag erscheint alles so hoffnungslos. Wir werden hier alle sterben.

~ Emilia

Grad Journal Emilia #4 (Aberration)

NoteGradStudent.png Was habe ich getan, um diese Hölle zu verdienen? Ich habe versucht ein guter Schüler, ein guter Freund, eine gute Schwester zu sein... was habe ich getan?

Diese bösartigen kleinen Dämonen sind immer noch unter uns und warten darauf, uns auseinander zu reißen, genau wie Imamus Haustier. Wir haben es geschafft zu einer Höhlenwand zu rennen und mit unseren Pickeln bis zu dieser Nische zu klettern, aber jetzt sitzen wir in der Falle.

Das ist es. Hier sterben wir. Boris schrie mich an, nachdem wir geflohen waren, und sagte ich sei schuld. Er hat wahrscheinlich Recht. Wir hatten uns nicht so weit von Rusty entfernt weil ich zu müde war, und wir fanden keinen besseren Ort zum Verstecken, weil ich zu ängstlich und zu langsam war.

Ich habe uns umgebracht! Gott steh mir bei, ich habe uns alle umgebracht!

~ Emilia

Grad Journal Emilia #5 (Aberration)

NoteGradStudent.png Ich war nie mutig oder abenteuerlustig. Ich war das Kind, das nie Grenzen überschritten und jede Regel befolgt hat, egal wie willkürlich. Keine Risiken, keine Fehler, nur gute Noten und ein Allerweltsgesicht.

Tapfer bin ich noch immer nicht, aber ich werde nicht zulassen, dass diese ekelhafte und wabbelige Kreatur die letzte Version meiner selbst ist, die atmet. Vielleicht war ich, laut Boris, für die Gemeinschaft wertlos, aber mein Tod wird es nicht sein.

Sobald ich diesen Eintrag beendet habe, werde ich dieses Notizbuch in den erstbesten Rucksack stopfen und jedem sagen, dass sie fliehen solllen, während ich diese Dinger weglocke. Ich werde es wahrscheinlich nicht sehr weit schaffen, aber wenn einer von euch das hier liest, dann war es wohl weit genug.

Auf Wiedersehen. Es tut mir leid.

~ Emilia