Entdeckernotizen/Sir Edmund Rockwell

Aus ARK: Survival Evolved Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Tripwire Alarm Trap.png Diese Seite ist erstellt um in eine andere Seite eingefügt zu werden mit {{:Entdeckernotizen/Sir Edmund Rockwell}}.
Füge keine Überschriften oder andere Element hinzu die den Seitenfluss beeinflussen.
Diese Box wird nicht mit einbezogen.
Carbonemys.png Falls du direkt zu dieser Seite geleitet wurdest kannst du weitere Entdeckernotizen auf der Seite Entdeckernotizen finden.


Sir Edmund Rockwell verfasste die Rezepte für Verbrauchsgüter und Trockenfutter hat aber am berühmtesten ist er für sein Elixier des Vergessens. Er scheint ein Chemiker aus London aus dem 19. Jahrhundert zu sein. Er verfasst seine Notizen in kursiv geschriebenem Englisch.

The Island Entdeckeraufzeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rockwell Record #1 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Schönen guten Tag und beste Grüße, lieber Leser! Wenn du diese Worte lesen kannst, dann hattest du das Glück das Tagebuch von Sir Edmund Rockwell, fantastischer Wissenschaftler, galanter Gentleman und extraordinärer Entdecker, zu finden.

Es bedeutet auch, dass es auf jeden Fall möglich ist, dass ich auf dieser faszinierenden doch leider unheimlich gefährlichen Insel, die ich mein Zuhause nenne, bereits mein Ende gefunden habe. Du könntest es auch gestohlen haben oder vielleicht habe ich es auch einfach irgendwo verloren, in welchem Falle ich dich bitten würde dich entweder zu schämen oder es mir zurückzubringen, je nach Fall.

Schönen Gruß.
Sir Edmund Rockwell
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #2 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Die unglaublichen Pflanzenbestände auf dieser Insel werden nie aufhören mich in ihren Bann zu ziehen. Würde ich meinen Kollegen zuhause in London erzählen, dass ich in der Lage bin eine Mischung zu kreieren, die das Gedächtnis eines Menschen löschen kann, hätte man mich lachend aus dem Raum gejagt und nie wieder zum Teetrinken eingeladen. Trotzdem steht es jetzt vor mir: Mein sogenanntes "Elixier des Vergessens".

Wie gewöhnlich belagerten Stammesanführer mein Anwesen, manche wollten kleine Proben, manche das ganze Rezept. Oh, mir wurden hohe Preise geboten! Ich bin jedoch nicht interessiert an Schätzen. Ich habe ihren Schutz, ausserdem stellen sie mir das Material, das ich für meine Forschungen benötige. Was will man mehr?
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #3 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Diese Stammesverhandlungen bereiten mir jedes Mal aufs Neue Kopfschmerzen. Die Blackthumbs sind wütend, dass die Painted Sharks zwei ihrer Lastkähne versunken haben, doch die Sharks behaupten, dass die Kähne zu nah am Südhafen waren und es nach den Richtlinien ihr gutes Recht war, sie zu versenken. Wie immer ist keine der Fraktionen bereit, nachzugeben.

Wie ärgerlich. Vielleicht sollte ich ihnen mein Elixier des Vergessens geben und endlich zu meinen Forschungen zurückkommen. Achje, das ist also das Schicksal der neutralsten Person auf dieser ganzen Insel. Wenigstens haben mir die Painted Sharks etwas frischen Fisch vorbeigebracht. Vielleicht verbünde ich mich mit denen.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #4 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Jeder Chemiker, der sein Handwerk versteht, weiß, wie wichtig Experimente sind. Solange ein Trank nicht ausführlich getestet wurde, ist er weniger wert als Wasser. Wenn ich doch nur die weniger intelligenten Einwohner der Insel davon überzeugen könnte! Die Tests an den Mesopithcus-Affen sind zwar vorerst ausreichend, aber ersetzen keinen Menschen, wenn es in die späte, sichere Testphase geht.

Mit Testobjekten meine ich natürlich Freiwillige, die bereit sind, im Dienste der Wissenschaft leichte Kopfschmerzen und nicht ganz so leichte Übelkeit einzustecken. Die Laughing Skulls wollten mir letztens Sklaven dafür anbieten, doch ich lehnte ab. So schwer wie es ist, heutzutage Freiwillige zu finden, bereue ich meinen Entschluss manchmal.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #5 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Miss Walkers prompte Besuche sind immer ein unerwartetes Vergnügen. Nach der Sache mit den Sharks und Blackthumbs war eine lebhafte Diskussion am Nachmittag, über das seltsame Ökosystem des ARKs, genau nach meinem Geschmack. Zum Glück fand ich eine intellektuelle Kollegin die meine Faszination für die Wissenschaft teilt!

Es macht mich traurig daran zu denken, dass Miss Walkers netter Kolonialakzent ihr einen Platz in den elitären Einrichtungen und Gesellschaften meiner alten Heimat verwehrt hätte. Aber hier ist es anders: Hier wird nach Leistung bewertet, nicht nach Äusserlichkeiten. Wenn Miss Walker und ich noch mehr schlaue Köpfe finden und kultivieren können, könnten wir ein wissenschaftliches Utopia wahr werden lassen.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #6 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Die Expedition zum Whitesky Peak war ein voller Erfolg, von 'oben bis unten'. Das Wetter war einfach wunderbar, ich konnte ausgezeichnete Proben von Pflanzen sammeln und die ortsansässigen Jäger haben mehr Hörner von Wollnashörnern erbeuten können, als sie erhofft hatten.

Es ist mir sogar gelungen Freiwillige für mein Experiment zu finden. Anfängliche Schwierigkeiten waren wohl eher sprachlich bedingt: Diejenigen, die experimentellen Tränken eher skeptisch gegenüber sind, haben mit Speisen weniger Probleme. Nachdem ich meine Wärmepaste in Fria Curry umbenannt hatte, war die Nachfrage gross. Im Namen des Fortschritts musste ich diese kleine technische Notlüge anwenden, auch wenn der Nährwert des Curry eher gering ist. Moralisch einwandfrei.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #7 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Leider können meine Versuche mit dem Fria Curry nicht unverzüglich beginnen, da es für die Freiwilligen weitaus schwerer ist, mein Anwesen zu erreichen. Schließlich kann ich nicht alle mit Archimedes tragen. Sicher, ein Argentavis könnte sie mit seinen Krallen packen, aber diese Methode empfand ich schon immer als barbarisch. Der Rest der ARK mag vielleicht komplett unzivilisiert sein, aber ein Gentleman bewahrt immer seinen Rang und seine Würde.

Jedenfalls muss ich dafür sorgen, das meine Assistenten den Gästetrakt herrichten. Normalerweise würde ich keine Fremden in das eigentliche Anwesen hineinlassen, aber es gibt keinen Grund, warum ihr Aufenthalt nicht meinen zivilisierten Maßstäben gerecht werden soll.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #8 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Frei verfügbare Testsubjekte zu haben, war für meine Experimente enorm hilfreich, auch wenn ihre Zahl mit der Zeit gesunken ist. Ich war nicht nur in der Lage die Nebeneffekte der endothermen Eigenschaften meines Fria Currys zu begrenzen, auch habe ich es geschafft einen weiteren Nutzen aus dem Rezept herauszuholen. Jetzt verlangsamt es auch den Stoffwechsel des Testsubjekts, welches ihm erlaubt längere Zeiträume ohne Nahrung zu überstehen. Fabelhaft! Diese Möglichkeit hatte ich überhaupt nicht bedacht.

Daher, bei allem was ich durch diese Experimente gelernt habe, vermute ich, dass ich die Wirkungen des Currys umkehren kann, um ein Gebräu zu kreieren, das auch das Überleben in großer Hitze erleichtert. Ich muss schnellstens neue Freiwillige finden.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #9 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich habe mich dazu entschieden, unter den größeren Stämmen der Insel nach Freiwilligen für mein nächstes Experiment zu suchen. Ich war mir sicher, dass sie bereit waren zu helfen, nachdem ich geduldig so viele ihrer frivolen Streitigkeiten geschlichtet hatte. Wie idealistisch von mir! Stattdessen fragten sie mich nach noch einem Gefallen:

Offenbar gibt es nun auch einen neuen Stamm, der sich recht aggressiv verhält und niemand schaffte es bis jetzt erfolgreich mit dem Anführer zu verhandeln. Also haben sie sich wieder an mich gewendet. Ich finde das ziemlich lästig, aber ich kann es ihnen nicht übelnehmen. Wenn Sir Edmund Rockwell nicht mit diesem Nerva-Typen verhandeln kann, wer dann?
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #10 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Nun, ich fand die Berichte über Mister Nerva ein wenig übertrieben und als waschechter Engländer könnte man denken, dass ich eine römische Führung eher mit Geringschätzung betrachte. Trotzdem finde ich meinen Erfahrungen nach, dass Mister Nerva ein zivilisierter, ehrlicher und intellektueller Mann ist.

Tatsächlich wage ich nach einer langen Diskussion zu sagen, dass Mister Nerva bezüglich der Politik auf der Insel recht hat. Wenn die Römer den Pax Romana (Römischen Frieden) geschaffen haben, wird diese Neue Legion möglicherweise den Pax Arcam (Frieden des Arks) ermöglichen. Auch wenn sie es nicht tut, ich bezweifle, dass es meine Forschung behindern würde, ich sehe also keinen Grund, mich in dieses Gezänk einzumischen.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #11 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Wie können diese Stammesführer so kurzsichtig sein? Ja, ihre jeweiligen Stammesmitglieder haben sich freiwillig für meine Experimente mit Battle Tartare und Shadow Steak Sauté gemeldet, leiden nun aber unter Entzugserscheinungen, aber wiegen die Vorteile nicht höher als die Kosten? Ich habe Mixturen hergestellt, um übermenschliche Stärke, Geschwindigkeit und Koordination aus einem normalen Menschen hervorzubringen und sie konzentrieren sich nur auf das Negative. Einfältig, viele von ihnen!

Sie haben ihnen sogar verboten an meinen Experimenten teilzunehmen. Lächerlich! Sie werden sich mir nicht in den Weg stellen, um den menschlichen Fortschritt zu verhindern. Sie verstehen vielleicht nicht die Wichtigkeit meiner Arbeit, aber sicher meine Mitarbeiter.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #12 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich habe mich entschieden einen kurzen Urlaub vom Labor zu nehmen. Ich sagte zwar ich hätte, aber das ganze war die Idee meiner Assistentin Isabelle. Ihr ist aufgefallen, das ich zuletzt sehr aufgebracht war und deshalb solle ich mir doch ein wenig Zeit für mich selbst nehmen, bevor ich mich auf das nächste Experiment stürze. So eine aufmerksame junge Frau, diese Isabelle. Als Chemikerin fehlt ihr etwas, aber sie versteht meine Launen manchmal besser als ich selbst.

Ich könnte mir denken, dass mir ein gutes altes Abenteuer guttun wird. Es gibt nichts besseres, als eine spürbare Erholung, um den Kopf frei zu bekommen! Ich habe eine hervorragende Idee und kenne auch schon den richtigen Ort dafür. Ich werde die Obelisken erkunden.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #13 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Bemerkenswert! Absolut bemerkenswert! Als ich mir dieses Höhlensystem im Norden für einen Kurztrip, aussuchte, um mich von meiner Arbeit zu entspannen, habe ich nicht mit Wundern wie diesen gerechnet. Zugegeben, ich weiß nicht was speziell dieses Wunder genau macht, aber es ist faszinierend es zu untersuchen. So etwas habe ich noch nie gesehen! Ich kenne nicht einmal das Material aus dem es besteht und eine verborgene Energiequelle lässt es pulsieren. Was ist es? Ist es einzigartig oder gibt es noch andere Artefakte auf der Insel, die nur darauf warten gefunden zu werden?

Wie erfrischend! Isabelle hatte recht, das ist genau das was ich brauchte. Ich fühle mich wieder wie ein junger Mann!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #14 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Heureka! Meine Theorie war richtig. Das kleine Podest unter dem Obelisken reagiert tatsächlich auf die Nähe des Artefakts und umgekehrt. Wie dumm von mir, es nicht schon früher versucht zu haben! Die stilistischen Ähnlichkeiten zwischen dem Artefakt und dem, über der Insel, schwebenden Obelisken sind für mich jetzt klar zu erkennen. Offensichtlich, wurden sie innerhalb der gleichen Kultur und Zeit erschaffen.

Bizarr, während Artefakt und Obelisken in exquisiten Zustand sind, gibt es keine anderen Anzeichen dieser geheimnisvollen Zivilisation. Wie kann das sein? Welche verrückte Gesellschaft bricht zu einigen abgelegenen Inseln auf, schafft hoch aufragende Strukturen, versteckt Artefakte in Höhlen, um dann spurlos zu verschwinden? Ich verstehe es nicht, aber es hat sicherlich meine Neugier geweckt.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #15 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Vom archäologischen Standpunkt bin ich mit meinem Latein am Ende und das zieht einen Schlußstrich unter meine Studien der Obelisken. Sehr schade, denn es war ein so schöner Zeitvertreib.

Ach Rockwell, du alter Narr! Du hast den eigentlichen Grund für diese Exkursion vergessen, die Höhlenforschung. Hast du nicht selbst die Hypothese aufgestellt, das es noch mehr dieser Artefakte auf der Insel geben muss? du kannst doch nicht aufgeben, bevor das nicht hundertprozentig überprüft wurde.

Nein, sicherlich nicht, aber man kann auch nicht von mir erwarten, das ich allein durch die Höhlen krieche. Vielleicht finde ich jemanden, der es für mich erledigen kann? Oder noch besser: jemand hat es bereits getan!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #16 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Tagelang habe ich mit Archimedes die Insel durchkämmt, zahlreiche, nichtsbringende Unterhaltungen mit einfallslosen und wilden Gestalten geführt, die den Hauptteil der Bevölkerung der Insel auszumachen scheinen, aber jetzt scheine ich die richtigen Höhlenkletterer gefunden zu haben. Ein Stamm im Nord-Westen, der sich die Iron Brotherhood nennt, hat offensichtlich drei Artefakte gefunden, die den selben Ursprung haben, wie das meinige.

Im Austausch für mein Artefakt haben sie zugestimmt, mich, auf ihrer Suche, sofort von weiteren Funden zu unterrichten. Was für ein Glück! Jetzt kann ich mit neuem Elan wieder der Alchemie nachgehen, während sie für mich die Drecksarbeit in den Höhlen erledigen.

Einfach Klasse!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #17 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Die erste Testreihe mit meiner Lazarus Suppe war ein voller Erfolg, aber es ist nicht einfach meine Begeisterung aufrecht zu erhalten, da es schwierig ist unverfälschte Ergebnisse zu erhalten, wenn man nur Affen der Spezies Mesopithecus als Testobjekt hat.

Ziemlich frustrierend.

Isabelle hatte Recht, Es wäre zu viel verlangt meine Assistenten an den Versuchen teilnehmen zu lassen. Sie sind zu wertvoll, um sie durch leichtfertige Experimente zu verlieren. Wenn ich keine menschlichen Kandidaten bei den nahen Stämmen finden kann, dann muss ich wohl mit Affen und Menschenaffen weitermachen. Vielleicht sollte ich schon mal ein paar Gigantopithecus fangen lassen...
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #18 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Zugegeben, es gibt Zeiten, in denen es sinnvoll ist, unter Einfaltspinseln zu leben. Ich konnte zum Beispiel mehrere Gallonen meiner Lazarus Suppe an einige Jäger eintauschen. Ich erhielt im Gegenzug ein ganzes Kontingent gezähmter Gigantopithecus-Affen und wurde nicht einmal gefragt, ob meine Suppe schon einmal an Menschen getestet wurde.

Nun, ich nehme an, wenn sie mit einem weiteren Haufen Affen zurückkehren, werde ich wohl herausfinden, ob die Suppe den Erstickungstod verursacht. Es ist vielleicht kein eindeutiger, wissenschaftlich geprüfter Versuch, aber es wird ausreichen.

Seit diese primitiven Primaten hier untergebracht sind stinkt es in meinem schönen Anwesen leider gewaltig. Isabelle sagte sie würde an einer Art Lufterfrischer arbeiten; ich hoffe sie beeilt sich damit.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #19 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich bin ratlos. Auch mit einer erweiterten Anzahl von Probanden, kann ich einfach nicht die Leidenschaft, die ich einmal für meine Forschung hatte, finden. Ich dachte wirklich, dass meine letzten Abenteuer mir neue Motivation gegeben haben, aber ich werde zunehmend unaufmerksamer - verdammt nochmal!

Vielleicht ist das genannte Abenteuer das Problem. Wenn ich darüber nachdenke, war ich immer begierig über die Obelisken und Artefakte, die ich mit meinen Assistenten gefunden hatte, zu diskutieren, auch wenn ich nicht in der Stimmung für Forschung war. Es gibt da einen gewissen Reiz, den ich nicht beschreiben kann, etwas das mich dazu veranlasst meine Gedanken in deren Richtung abschweifen zu lassen. Fast wie ein starker Strom.

Vielleicht ist es einfach nur eine vorübergehende Laune, Ich sollte mir selbst mehr Zeit geben.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #20 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich war mehr als froh Miss Walker wiederzusehen. Meine Assistenten sind auf ihre Art klug, aber mit Helena macht es regelrecht Spass, tiefgreifend über meine Theorien zu reden.

Ich glaube ich habe sie kaum zu Wort kommen lassen, als ich von den Obelisken anfing. Warum konnte ich meine Begeisterung nicht im Zaum halten?

Ja, ich bin von diesem Thema schon ziemlich besessen, oder nicht? Beschlossene Sache - nach der nächsten Testreihe werde ich mal sehen, wieweit die Iron Brotherhood ist. Vielleicht kommt Miss Walker ja sogar mit, dann könnten wir eine richtiggehende wissenschaftliche Expedition daraus machen!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #21 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Die letzten Tests mit der Broth of Enlightment sind beendet und wie erwartet, bin ich davon enttäuscht. Die Primaten, an denen wir getestet hatten, zeigten zwar eine erhöhte Lernbereitschaft, aber ich bezweifele, dass auch nur einer von ihnen intelligenter geworden ist.

Zum Teufel mit den Viechern! Meine Assistenten haben die Ausrüstung für meine nächste Expedition fast vollständig vorbereitet und ich habe einen Brief an die Iron Brotherhood verfasst, der vor meiner Abreise losgeschickt werden wird. Schon bald werde ich nicht mehr an ...

Immer diese Störungen, jetzt hab ich auch noch einen Gast. Mal sehen, was Mister Nerva hierher verschlägt.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #22 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich habe immer versucht neutral zu bleiben, wenn es um Stammesangelegenheiten ging, aber ich habe auch noch nie ein so verlockendes Angebot von einer so respektablen Persönlichkeit wie Mister Nerva erhalten. Nicht nur hat er mir angeboten mich mit Testobjekten zu versorgen, nein, er zeigt auch noch ein gemeinsames Interesse daran, die Obelisken zu untersuchen. Das einzige was er von mir verlangt ist "zuverlässiger Rat".

Ich würde mehreren Stämmen zutrauen, mir solch gute Versprechen zu machen, aber Mister Nervas Stamm, die New Legion, gehört zu den stärksten Stämmen der Insel. Sie könnten in der Tat der einzige mächtige Stamm auf der Insel werden, wenn sie ihre Entwicklung beibehalten.

Auf jeden Fall sollte ich das Angebot in Anbetracht ziehen.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #23 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Nach langem Überlegen habe ich mich dazu entschlossen, das Angebot von Mister Nerva anzunehmen. Zugegeben, nicht viele Stämme mögen die New Legion, aber war Karl der Grosse bei seinen Feinden beliebt? Wenn ich meine Studien fortsetzen will, muss ich auf der richtigen Seite der Geschichte stehen.

Als Teil unserer Vereinbarung werde ich für einige Zeit mit Mister Nerva reisen, um die Obelisken zu studieren. Die New Legion muss zuvor einige kleinere Angelegenheiten mit anderen Stämmen klären. Ich habe mein Anwesen verlassen. Isabelle trägt jetzt dafür die Verantwortung und wird sich exzellent darum kümmern, da bin ich mir sicher.

Also dann, auf zu neuen Grenzen! Ausgezeichnet!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #24 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich gebe zu, wenn es um die wahre Natur der Obelisken geht, bin ich Mister Nerva gegenüber eher zurückhaltend. Als Waffe ist der Obelisk natürlich viel nützlicher für das Militär und von Zeit zu Zeit weise ich ihn auch darauf hin.

Es ist nicht so, dass ich meinen gnädigen Gastgeber belüge. Nach alledem habe ich weder einen Beweis, dass der Obelisk eine Waffe ist, noch einen Hinweis auf das Gegenteil. Ihr Zweck ist bisher nur theoretischer Natur. Wenn ich diese Theorien ein wenig biege und Mister Nerva dadurch etwas früher zu den Obelisken aufbricht, dann ist es so.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #25 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Die New Legion ist endlich auf dem Vormarsch und keinen Moment zu früh. Mister Nerva leitet seinen Stamm hervorragend und ihr Hauptquartier ist positiv einfach gehalten. Nirgendwo habe ich überflüssige Dinge gesehen oder Dekoration. Ich würde allerdings die Gemütlichkeit meines Anwesens, Rockwell Manor, vermissen.

Derzeit verfolgen wir eine Barbarin, die nur Beast Queen genannt wird. Den Männern zufolge soll sie, an der Seite ihrer Bestien, gefallene Feinde verspeisen. Grauenhaft! Mister Nerva ist davon überzeugt, dass sie auf dem Weg zu einem der Obelisken ist. aber ich sehe da keinen Grund zur Sorge. Kein geringer Heide kann darauf hoffen das Geheimnis zu lüften und schon garnicht alleine.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #26 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich bin total erstaunt! Geschockt! Geplättet!

Warum um alles in der Welt hat Miss Walker die Obelisken zusammen mit einer Wilden untersucht, ohne mich zu benachrichtigen? Wollte sie die Geheimnisse der Obelisken hinter meinem Rücken entdecken und sie für sich selbst behalten? Die hat Nerven! So eine Dreistigkeit! Und das obwohl ich ihr immer mit Respekt begegnet bin!

Nun, blöd für sie, Sir Edmund Rockwell ist seinen Rivalen immer einen Schritt voraus. Dank meiner Partnerschaft mit Mister Nerva kann ich das, was sie weiß mit meinem eigenen Wissen kombinieren und sie wird nicht mehr schlauer sein. Seit sie in einem Käfig eingesperrt ist, kann ich meine Präsenz komplett vor ihr verbergen!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #27 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Bevor ich auf dieser Insel ankam, hätte ich wahrscheinlich die Idee, dass ein Gerät eine Person augenblicklich von A nach B versetzen könnte, als totalen Quatsch bezeichnet. Nun muss ich feststellen, dass das genau die Fähigkeit der seltsamen Plattformen unterhalb der Obelisken ist. Verblüffend!

Ja, ja, da war ein Drache auf der anderen Seite. Ich bin mir sicher dass sich Mister Nerva und seine Männer mit dem eine ziemlich heldenhafte Schlacht geliefert haben, aber dahinter noch so ein geiferndes Ungetüm zu entdecken ist mir irgendwie schon fast zu gewöhnlich.

Diese Plattformen: Innerhalb einer Sekunde von einem Ort zum anderen reisen und mit Sicherheit ist das nicht alles, was die Obelisken können!

Ich muss mehr darüber herausfinden. Ich muss!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #28 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich halte Herrn Nervas Ungeduld nicht mehr länger aus. Ich hatte so gut wie keine Zeit, um den Obelisk zu studieren, bevor wir uns schon wieder auf den Weg zur Höhle aufmachten, die Frau Walker erwähnt hatte.

Ich frage mich, ob er glaubt, dass sie mehr über die Obelisken weiß als ich? Unsinn! Jeder Narr könnte ausmachen, dass ich der überlegene Wissenschaftler bin. Außerdem bin ich der offizielle Berater während Sie sein Gefangener ist.

Sie ist nicht mal über meine Anwesenheit eingeweiht.

Dennoch fühle ich mich gezwungen meine wissenschaftliche Fähigkeiten zu beweisen. Was auch immer sich in dieser Höhle befindet, Ich sollte derjenige sein, der dessen Nutzen herausfindet, weder Frau Walker noch Herr Nerva.

Ich.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #29 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png In meinem ganzen Leben habe ich noch nie etwas Schöneres gesehen! Mister Nerva mag zwar den Verlust seiner Männer beklagen, aber ich würde sie jederzeit wieder opfern, für diesen Anblick!

Ich habe noch nie einen so schönen Nachthimmel gesehen, aber dieses edle Metall ist um Längen besser! Der ganze Ort hier besteht daraus! Es erinnert mich an das Material der Obelisken, aber irgendwie ... lebendig! Jede Wand scheint vor Energie und Möglichkeiten zu summen! Ich würde zu gern ein kleines, loses Stück als Probe mitnehmen, aber dieser Ort ist zu gut gewartet worden!

Ich muss mehr über dieses Material erfahren! Vielleicht lässt sich an einer dieser Konsolen etwas Brauchbares finden. Die Technologie ist mir nicht vertraut, aber ein Wissenschaftler meines Kalibers kann mit etwas Überlegung und Ausprobieren bestimmt etwas finden.
~ Sir Edmund Rockwell

Scorched Earth Entdeckeraufzeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rockwell Record #1 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Zum Teufel mit dieser verwirrenden Apparatur! Trotz all meiner Bemühungen werde ich nicht schlau aus den Geräten, die ich in dieser sternhellen Kultstätte gefunden habe.

Hätte ich doch nach all den Jahren immer noch meinen nervösen, bebrillten Gehilfen. Wie war sein Name? Gerald? Gerarde? Der der es liebte an diesen Apparaten herumzubasteln, die wir aus den Unterarmen der glücklosen Bewohner der Insel bargen. Guter Junge. In den Inschriften, die er auf der Innenseite jener Schmuckstücke fand, las ich zum ersten mal das Wort "ARK", soweit ich mich entsinne.

Eine Schande dieser Vorfall mit dem Compsognathus. Hätte ich noch immer seine Hilfe, vielleicht wäre ich dann nicht in dieser gottverlassenen Wüste. Nun denn. Nur nicht den Mut verlieren, Rockwell! Mach das beste daraus.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #2 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Nun gut! Jetzt, wo ich einen schattigen Ort gefunden habe, an dem ich mich von dieser unglaublichen Wüstenhitze erholen kann, ist es höchste Zeit, dass ich mir Ziele für meine Expedition setze. Wenn ich nämlich ziellos durch die Gegend wandere, ende ich wie der arme Gerald.

Zuallererst muss ich einen lokalen Stamm finden, denn ich benötige ein anständiges Reittier und Vorräte.

Danach muss ich mehr über das seltsame Metall herausfinden, das in den Wänden der Kultstätte zu finden ist. Auch, wenn ich es nur flüchtig untersucht habe, kann ich sagen, dass es unglaublichen Wert hat.

Aber wo kann man noch mehr davon finden?
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #3 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Nichts erinnert einen Menschen so sehr an seine Sterblichkeit, wie eine Wüste. Jung und draufgängerisch wie ich damals war, hätte ich jahrelang allein in dieser Ödnis überleben können. Einmal habe ich sogar einen bengalischen Tiger nur mit meiner Lieblingspfeife und einer leeren Flasche abgewehrt. Gegen diesen selbstgebauten Speer hier, haben die Viecher auf dieser Insel keine Chance.

Jetzt, da ich älter bin, merke ich, wie die sengende Sonne mir nach und nach die Kräfte raubt. Von Tag zu Tag komme ich weniger weit vorran.

Ich muss ein Dorf oder einen Handelsposten finden. Ohne vernünftige Ausrüstung und Vorräte wird diese Expedition ein schnelles Ende finden.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #4 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Heureka! Endlich, ich habe Anzeichen menschlichen Lebens gefunden!

Ich stieß an diesem Nachmittag auf eine frische Serie von Fußabdrücken, einige von Menschen und vermutlich einige von großen Lastentieren. Ich kann mir nicht sicher sein, wer sie hinterließ oder wie zivilisiert sie sind, ich kann es mir aber auch nicht leisten bei meinen Rettern wählerisch zu sein.

Wer sie auch sind, ich muss ihnen so schnell wie möglich folgen. Sobald ich wieder Kraft habe, werde ich ihnen eilig nachjagen. Die Geschichte des brillanten und unfehlbaren Sir Edmund Rockwell wird nicht an diesem Tag enden!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #5 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Erlösung, dein Name ist des Prophetens Rast!

Nach einem ordentlich Mal und eine Weile ohne Sonne, erscheint die behelfsmäßige Festung nur noch halb so prachtvoll, wir ihr Name andeuten mag. Doch als ich ihre Mauern zum ersten mal über die Dünen hinweg erblickte, hätte es genauso gut El Dorado sein können, so dankbar war ich es zu finden.

Bislang sah ich nur wenig von den Einwohnern, aber sie scheinen eher gastfreundlich zu sein. Ich bekam Essen, Unterkunft und sogar ein feuchtes Tuch, um mich zu waschen. Durchaus großzügig von ihnen, wenn man sieht, wie knapp das Wasser in dieser Gegend ist

Ihre Kleidung allerdings ist eine Kuriosität. Diese Gewänder scheinen eher zeremoniell statt praktisch zu sein.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #6 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png (Originalübersetzung fehlt im Spiel)

Es scheint, dass des Prophetens Rast weniger eine Festung als vielmehr eine Enklave oder ein Kloster ist. Ich nehme an, das würde den Namen erklären, nicht wahr?

Ja, so seltsam es auch klingen mag, die Eingeborenen haben eine primitive Religion geschaffen, die sich um die Obelisken der ARK dreht. Sie beten dreimal am Tag, jedes Mal vor einem anderen Obelisken und ihre Roben tragen ein einzigartiges Symbol - einen dreigezackten Stern in den Farben Rot, Grün und Blau. Der blaue Obelisk scheint aufgrund seiner Nähe besondere Verehrung zu genießen.

So bezaubernd unwissend ihr Aberglaube auch sein mag, es ist weit entfernt von den barbarischen Religionen, denen ich sonst begegnet bin. Außerdem braucht des Prophetens Rast einen Arzt und ich brauche Nachschub.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #7 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Jetzt weiss ich auch, warum Prophet's Rest so freizügig mit Wasser umgehen kann. Die Bewohner haben eine sogenannte Wasserader am Rande der Siedlung entdeckt und einen Brunnen gebaut, aus dem das Wasser unaufhörlich heraussprudelt.

Der Brunnen grenzt an ein kleines Wunder, wobei 'klein' das ausschlaggebende Wort ist, wenn man den Brunnen mit dem Heiligtum vergleicht. Ich denke mal, dass diese ARK im All schwebt, ebenso wie The Island. Ein verrückter Gedanke und ich habe keine Erklärung dafür, wie so etwas möglich sein kann. Ich bin mir sicher, dass das sonderbare Metall viel damit zu tun hat.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #8 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Der Großteil meiner Arbeit als Arzt des Klosters war nicht der Rede wert. Hin und wieder wird einer der Wachleute durch die hiesigen Wildtiere verletzt, aber in der Regel behandele ich Hitzschlag und gewöhnliche Krankheiten. Dadurch fand ich viel Zeit in Erfahrung zu bringen, was die Priester alles über die Obelisken wissen.

Alles in allem wissen sie erstaunlich wenig über die buchstäblichen Säulen ihres Glaubens. Ihnen ist nicht bekannt, dass die Obelisken Einrichtungen sind, die man aktivieren kann und natürlich haben sie das auch nie getan.

Sie zeigten ein wenig Verständnis, als ich ihnen die Artefakte beschrieb, die ich auf der Insel gefunden habe, dennoch werde ich weiter nachhaken müssen.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #9 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png (Originalübersetzung fehlt im Spiel)

Unglaublich. Haben diese götzenverehrenden Trottel ihren gesunden Menschenverstand durch blinde Hingabe ersetzt? Haben Jahre der drückenden Hitze ihr Gehirn völlig verdorben?

Endlich durfte ich das innere Heiligtum des Klosters sehen und siehe da, da waren sie. Auf einem Altar, vor einer Schar protestierender Primitiven, lagen die leuchtenden Artefakte, genau wie die, die ich in den Höhlen unter der Insel gefunden hatte. Doch anstatt sie zu gebrauchen oder gar zu studieren, beten diese Idioten zu ihnen!

Der wahre Wert dieser Artefakte geht bei diesen Einfaltspinseln völlig verloren. In der Tat heilige Relikte!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #10 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Es hat zwar gedauert, aber jetzt habe ich genug Kram zusammengetragen, um mich allein durchzuschlagen. Alles auf die kamelartigen Viecher zu laden war zwar anstrengend, aber das Schwierigste war, die Artefakte unbemerkt mitgehen zu lassen.

Der Raum mit den Artefakten war nie unbewacht. Ich beobachtete die Wachen lange genug, um festzustellen, in wessen Getränk ich die Ko-Tropfen geben musste. Als es dann soweit war, ging ich äusserst vorsichtig, aber zügig vor, denn ich hatte nur wenig Zeit, bevor die Priester mit ihren Morgengebeten beginnen und meinen Diebstahl feststellen würden.

Leider werden sie es zu spät merken. Sir Edmund Rockwell ist seinen Gegnern immer einen Schritt voraus und keinen kleinen. Nein, Meilen lange Schritte!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #11 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Es sind schon einige Tage vergangen, seit ich die Unterkunft der Propheten verlassen habe und es gibt bisher keine Anzeichen, dass sie mich verfolgen. Da der blaue Obelisk am dichtesten ist, vermuten sie wahrscheinlich das ich dorthin bin. Stattdessen haben ich diese einfältigen Fanatikern überlistet und bin zum grünen Obelisken gegangen. Wie gesagt - ich bin Meilen voraus! Meilen!

Ohne diese Dummköpfe kann ich mir Zeit lassen und diese sogenannten heiligen Relikte genauer studieren. Ich bin gespannt aus welchem Material sie sind und ob sie irgendwie mit dem Metall im Heiligtum vergleichbar sind.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #12 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Der Obelisk reagiert auf die Artefakte noch intensiver, als ich erwartet hätte. Jeder Obelisk auf der Insel benötigte acht Artefakte um diese Art Reaktion zu zeigen, nicht drei. In anderen Worten: Ich muss mich nicht auf Höhlenerkundung begeben,

bevor ich, welche furchterregende Bestie auch immer diese ARk für mich bereithält, herauf beschwöre,

Die Bestie - ein komplett neues Problem. Nichtmal in meiner Jugend und mit meiner Lieblingspfeife hätte ich ein Monster, wie den Drachen, gegen den Mister Nerva kämpfte, besiegen können. Nicht allein, natürlich. Für dieses Wagnis muss ich einen Partner finden, aber wen?
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #13 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich bin zurück gen Norden gereist, in der Hoffnung, Kontakt mit diesen Eingeborenen aufzunehmen. Es ist gefährlich, da ich nicht sicher sein kann, wie viele stümperhafte Barbaren zu diesem lächerlichen Obeliskenkult gehören, aber auf der anderen Seite ist es die einzige Gegend, von der ich weiß, dass sie bewohnt ist.

Ich kann nicht viel zurückgeben im Falle einer Allianz, doch mit irgendeinem Stamm kann ich mit Sicherheit ein Bündnis aushandeln. Auf der Insel war ich immerhin jahrelang Mittelpunkt der diplomatischen Verhandlungen. Warum bin ich denn sonst ein erfahrener, silberzüngiger Vermittler? So schwer kann es nicht sein, dieses primitive Wüstenvolk zu einer Partnerschaft zu überreden.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #14 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Was für ein Pech! Mein guter Orientierungssinn hatte mich endlich zu einer Siedlung geführt, aber wie es der Zufall wollte, war ich nicht der erste Besuch an diesem Tag. Diese Ehre gebührte dem Stamm der Burning Phoenix, eine Bande Plünderer, die gerade dabei waren Lagerhäuser zu plündern und Bewohner zu versklaven, als ich ankam.

Selbstverständlich dauerte es nur einige Minuten, bevor dieser Abschaum meiner Gewahr wurde, über mich herfiel und mir alles, bis auf mein Notizbuch und Kleidung, abnahmen - keine grosse Hilfe!

Auf der anderen Seite habe ich Bekanntschaft mit einem Stamm gemacht, der vor Gewalt nicht zurückscheut. Vielleicht kann ich das zu meinem Vorteil nutzen.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #15 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Zum Teufel mit diesen sturen Barbaren! Trotz dutzender höflicher Anfragen, mich mit ihrem Anführer zu treffen, weisen sie mich ständig ab. Mit Sicherheit ist jeder Anführer der Menschheit nicht einmal halb so beschränkt wie diese Barbaren. Ich bin mir sicher, dass wir irgendwie eine Art...

Verdammte Geräusche! Es ist unmöglich sich bei diesem unerträglichen Gejammer zu konzentrieren! Die eine Hälfte der Gefangenen hier will nicht damit aufhören sich über ihre Wunden zu beschweren und die andere Hälfte ist einfach nur dauerhaft hysterisch.

Nun gut. Vielleicht hören sie ja endlich auf, wenn ich mich um ihre Wunden kümmere.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #16 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Wenigstens kann ich jetzt in Ruhe nachdenken. Die Wächter haben mich in eine Privatzelle versetzt und obwohl sie mir nicht den Grund für meine Verlegung genannt haben, bin ich sicher dass sie Notiz von meinen medizinischen Fähigkeiten genommen haben. Ich habe mehrmals gesehen wie sie mich heimlich bei meiner Arbeit beobachtet haben.

Es scheint so als seien Ärzte in dieser Gegend sehr gefragt. Scheint keine große Überraschung zu sein. Auf der Insel war es nicht anders. Wie auch immer. Meine Fähigkeiten entsprechen zwar eher denen eines Feldarztes als eines echten Doktors, doch es ist wohl besser, wenn ich diese Rolle weiterhin spiele.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #17 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Nach mehreren Tagen erreichten wir endlich die Basis des Burning Phoenix Clans und während meine ehemaligen Mitstreiter in das Sklavenlager verfrachtet wurden, wurde ich dem Anführer des Clans vorgeführt.

Ich hatte schon viel von dem einst grossen Reich der Tataren gehört, aber war bisher noch nie dort. Timur scheint aus dem selben Holz geschnitzt zu sein, wie die sagenumwobenen Khans. Er war gebieterisch und zwanglos zugleich und stellte mir ungeduldig Fragen, auf einem Thron aus Knochen und Tierhäuten sitzend.

Er war durchaus von meiner Intelligenz und meinem höflichen Verhalten beeindruckt, auch wenn er das nicht offen zugab. Aber das ich in ein kleines Zimmer und nicht in eine Zelle gebracht wurde, ist mir Beweis genug.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #18 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich habe mich gewundert, warum Timur die Dienste eines Arztes benötigte. Er schien in bester Gesundheit zu sein und ich hatte seit meiner Ankunft keinen Patienten. Aber darüber brauche ich jetzt nicht mehr nachzudenken!

Timur hat eine schwangere Frau.

Ich nehme an, dass sich sogar blutrünstige Plünderer verlieben können, oder sich zumindest nach einer Familie sehnen. Die Sache wäre ja ziemlich drollig, wenn man von mir nicht erwarten würde, mich um die Mutter und die Geburt zu kümmern. Sollte die Mutter oder das Kind sterben, werde ich es ihnen wohl gleichtun.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #19 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Nasrin ist ganz anders als ihr Mann. Sie ist eine kleine, schüchterne Blume, zumindest wäre sie es, wenn sie nicht hoch schwanger wäre.

Ich weiß immer noch nicht, ob der Zeitpunkt glücklich oder unglücklich ist. In ein paar Wochen wird Timur keinen Doktor mehr brauchen, aber so wie es aussieht bin ich Teil eines anderen, größeren Planes und habe nur wenig Zeit mich vorzubereiten.

Abgesehen von meinen unangenehmen Umständen, ist diese Angelegenheit sehr fesselnd. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, das auf der ARK eine neue Generation geboren werden kann, aber jetzt ist es unvermeidlich. Wie jedes andere Tier wollen sich auch die Menschen fortpflanzen. Wie sonst könnten sie fortbestehen?
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #20 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png (Originalübersetzung fehlt im Spiel)

Rockwell, alte Bohne, du hast es wieder mal geschafft! Sowohl Mutter als auch Kind haben es geschafft, Timur ist ein stolzer Vater und dein Kopf hängt immer noch an deinen Schultern. Ich war deswegen bei Timurs Fest sogar Ehrengast! Ich kann nicht sagen, dass ich den Blutsport genossen habe, der als Unterhaltung für die Burning Phoenix dient, aber das Essen war köstlich.

Ich stellte auch sicher, Timurs momentanen guten Willen zu nutzen, indem ich seine Ohren mit Flüstern von Obelisken und Artefakten füllte und die unermessliche Macht, die sie sterblichen Menschen gewähren. Es mag einige Zeit dauern, bis diese Gedanken zum Handeln werden, aber mit ständiger Sorgfalt kann ich ihn dennoch zu meinem unwissenden General machen.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #21 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Die Silberzunge des Sir Edmund Rockwells hat wieder einmal Erfolg gehabt! Nachdem ich so lange zugeschaut hatte, wie die Mitglieder der Burning Phoenix unglückliche Karavanen und Dörfer versklavt und dahingerafft haben, konnte ich Timur überzeugen, seine Macht am Wächter des Obelisken zu testen.

Ich gebe zu, ich bin etwas besorgt. Timur ist bei Weitem kein so guter Befehlshaber wie Mister Nerva und sollte er fallen, so falle ich mit ihm. Trotzdem habe ich keine Wahl und die Belohnung im Falle eines Sieges ist das Risiko wert. Die Obelisken, die Kultstätte und das wertvolle Metallerz werden das Fundament für mein Vermächtnis als Wissenschaftler, Gentleman und Entdecker sein. Da bin ich mir sicher.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #22 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich hab's gefunden! Ich hab's tatsächlich gefunden! Rohe, makellose Proben des gleichen mysteriösen Erzes, wie dem aus der Kultstätte!

Das furchtbare Biest muss es bewacht haben. Danke Gott für Timur und seine rasende Grausamkeit! Als er vom Rücken seines Wyverns sprang, war ich sicher, dass er verloren war, doch er schaffte es tatsächlich die Hörner des Ungeheuers zu greifen und dessen Augen schlimm zuzurichten. Ich habe nie zuvor so eine brutale und effektive Barbarei gesehen.

Viele seiner Kameraden haben die Begegnung natürlich nicht überlebt, aber das war auch zu erwarten. Fortschritt erfordert Opfer und egal ob es diese Barbaren wussten oder nicht, ihre Tode haben der Menschheit einen Schritt in Richtung Zukunft verschafft.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #23 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Dieses Erz ist außergewöhnlich! Selbst in den kalten Wüstennächten ist es warm wenn man es anfasst und es pulsiert, als hätte es einen eigenen Herzschlag. Es ist gleichzeitig leicht und trotzdem robuster als jedes andere Material das ich entdeckt habe. Die Nutzungsmöglichkeiten...

Ich sollte es einen Namen geben. Doch welchen? Rockwellium? Edmunium?

Ein Dilemma zur späterer Zeit. Vorerst habe ich andere Probleme. Timur und seine wilden Burning Phoenix haben ihren Teil getan und ich kann nicht mehr in Ihrer Obhut bleiben. Es ist an der Zeit, dass der große Kriegsleiter seine Belohnung erhält.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #24 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png "Ach, armer Timur. Er war so beschäftigt damit seinen Sieg über seinen Widersacher zu feiern, dass er die größte Gefahr nicht kommen sah. Jetzt liegt er unter dem verwundeten Kopf des Biestes welches er besiegte, die Augen herausstechend und voll mit Blut, das aus seinem Mundwinkel läuft.

So jedenfalls stelle ich mir ihn vor. Ich bin nicht geblieben um mein Handwerk zu bewundern. Schon als die erste Gruppe der Krieger des Brennenden Phönix ihren vergifteten Speisen erlag, stahl ich mich heimlich in die Dunkelheit der Nacht, das Edmunium und das Artefakt im Schlepptau.

Geschieht diesen Rohlingen recht, finde ich! Sie haben mich nie mit der Richtigkeit behandelt, die ein Gentleman und Wissenschaftler meines Kalibers verdient. Diese Wüste kommt ohne sie besser zurecht.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #25 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Da mein Rückzug aus dem Lager der Krieger der Burning Phoenix schnell ablaufen musste, hatte ich keine Zeit, meine Vorräte zweimal zu überprüfen. Es scheint so, dass ich auf die Jagd gehen muss.

Kein Problem! Ich bin vielleicht nicht mehr so agil wie damals, als ich in den Savannen der Serengeti ein wütendes Nashorn erlegt habe, aber mit den wenigen Waffen, die ich vor der Flucht aufgreifen konnte, sollte ich dazu in der Lage sein. Ich habe vor beim ersten friedlichen Stamm die Waffen gegen Informationen einzutauschen, aber bis dahin brauche ich ein wenig Munition für die Jagd.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #26 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Trotz meiner mangelhaften Ausrüstung schaffte ich es, einige Tests am Edmunium durchzuführen. Meinen Beobachtungen nach reicht ein einfacher Ofen nicht aus um Edmuniumerzproben in Barren zu gießen. Ich vermute dass es eine extrem feste Verbindung hat und einen viel höheren Schmelzpunkt als herkömmliche Metalle besitzt.

Ich muss eine bessere Basis für ausführlichere Tests finden. Aber ich darf nicht zu übermütig vorgehen. Ich habe nur eine begrenzte Menge an Proben und...

Verflixt! Ich muss mit dem Grübeln aufhören. Ein Sandsturm braut sich zusammen und ich habe kein Verlangen darin gefangen zu werden.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #27 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Vermaledeites Wetter! Nicht nur hat der Sandsturm mich von meinem Ross getrennt, nein, ich habe auch noch niemanden geringeren als die treulose Miss Walker getroffen, als sich der Sturm abgeflaut hatte! Sie hat ein verdammtes Schauspiel abgezogen, hat irgendwas gefaselt von wegen wie schön es doch sei, mich wiederzusehen. Schwachsinn! Es ist offensichtlich, dass sie mich täuschen will.

Ich bin sicher dass sie hinter meinem Edmunium her ist. Der einzige Grund warum sie mich nicht schon längst dafür getötet hat ist dass sie mein fachmännisches Wissen benötigt, um es zu verstehen. Nun, es spielen immer zwei Leute ein Spiel, Miss Walker! Ich habe kein Problem die Rolle des harmlosen alten Wissenschaftlers zu spielen, aber ich lasse mich nicht nochmal betrügen!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #28 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich bin froh, dass ich so schlau war, mich vor Miss Walker, nach ihrer Gefangennahme auf der Insel, zu verstecken. Sie glaubt, dass ich nichts von ihrem Verrat erfahren habe. Indem ich diese Tatsache ausgenutzt habe, habe ich es geschafft, den Betrüger zu betrügen!

Die grimmige alte Fledermaus, mit der sie reist, ist eine andere Sache. Ich sehe sie oft in meine Richtung schauen, ihre Augen scharf und misstrauisch. Wenn ich könnte, würde ich mit ihr so umgehen, wie ich mit Timur, aber ich befürchte, sie ist viel zu aufmerksam. Jetzt muss ich meine Täuschung so gut ich kann bewahren.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #29 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich glaube ich habe Miss Walker ein wenig überschätzt. Obwohl ich sie das Edmunium habe sehen lassen, war sie doch mehr an meinen Artefakten interessiert.

Ich hätte daran denken sollen, dass Miss Walker Biologin ist. Sie würde die einzigartigen Eigenschaften von Edmunium nicht mal erkennen, wenn man sie mit der Nase darauf drückt.

Diese Erkenntnis hat einiges leichter gemacht. Für den Fall, das Miss Walker meine Genialität zu ihrem Vorteil nutzen will, hat sie aufs falsche Pferd gesetzt. Solange ich meine Studien des Edmuniums vorsichtig betreibe, werde ich ihr um Längen vorraus sein.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #30 (Scorched Earth)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich kann es kaum erwarten Wali al Aswad, diese finstere Bedrohung in Frauengestalt, endlich wieder loszuwerden. Ich denke es beruht auf Gegenseitigkeit, denn als wir durch den Eingang des ARK's zum Heiligtum schritten, fiel ihr Abschied recht kurz aus.

Für Miss Walker und mich sollte es viel einfacher werden, wenn wir diese Wüstenhexe los sind. Die Wunder des Edmunium und mein Wissen über ihre Intrige auf der Insel hat sie offenbar vergessen.

Sie kann ruhig mit billigem Schmuck und Relikten herumfuchteln. Wenn es mir hilft, werde ich ihr auch helfen. Bis dahin werde ich die Geheimnisse dieses außergewöhnlichen Elementes hinter ihrem Rücken entschlüsseln!
~ Sir Edmund Rockwell

Aberration Entdeckeraufzeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rockwell Record #1 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich befürchte, dass ich selbst mit Miss Walkers unbewusster Hilfe die Maschinen in der sternenbeleuchteten Kultstätte nicht vollständig kontrollieren kann. Ich glaube, wir sind auf der richtigen ARK angekommen, aber ich hatte keinen Einfluss auf wo genau. Leider bedeutet das auch, dass der Ort, den ich im Heiligtum gesehen habe, vorerst unerreichbar ist, zusammen mit dem geschmolzenen Edmundium, das dort lagert. Verdammt nochmal!

Natürlich kann ich nicht bestätigen, dass es sich bei der geschmolzenen Substanz tatsächlich um Edmundium handelte, bis ich sie mit eigenen Augen inspiziert habe, aber es muss einfach so sein!

Es sah genauso aus wie meine Proben, als ich versuchte, sie einzuschmelzen.

Wahnsinn! Eine ganze Höhle des mächtigsten Elements, das die Menschheit kennt! Die Wunder, die ich erschaffen könnte...
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #2 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Während das geschmolzene Edmundium sich weiterhin zu verflüchtigen scheint, hat sich dieser im Untergrund befindliche Wald als sehr erleuchtend und aufschlussreich erwiesen, sowohl bildlich als auch buchstäblich.

Viele Arten in diesen Höhlen sind biolumineszent und neugierig wie ich bin, habe ich einige der hier vorkommenden Insekten seziert. Nach ausführlichem Studium komme ich zu dem Schluss, dass sich die fluoreszierende Flüssigkeit, die sich in ihrem Hinterteil befindet, bioelektisch aufladen muss. Ich konnte aber noch nicht herausfinden, wie es genau funktioniert, da sich die Flüssigkeit zu schnell verflüchtigt und es noch keine Möglichkeit gibt sie dauerhaft aufzubewahren.

Äußerst sonderbar, in der Tat! Aber was ist die Ursache dafür? Und wie versorgt sich dieser Wald mit Sonnenlicht? Ist es vielleicht die Strahlung aus dem Erdboden?
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #3 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ja, na klar! Das Edmundium ist die Ursache! Sollten hier tatsächlich Vorkommen flüssigen Edmundiums vorhanden sein, dann wäre es im Laufe der Zeit durch den Boden gesickert und hat so seine aussergewöhnlichen Eigenschaften auf Flora und Fauna übertragen können. Auch wenn es nicht die direkte Quelle der Aufladung der biolumineszenten Lebewesen in diesem Wald ist, so könnte es doch für unzählige Veränderungen des Lebens über Generation hinweg verantwortlich sein und letztendlich die Möglichkeit der bioelektrischen Aufladung hervorgerufen haben.

Wie erfreulich! Ich könnte mich mitten in einem Ökosystem befinden, das über Generationen dem Einfluss von Edmundium ausgesetzt war und all diese Geheimnisse sind zum Greifen nah. Grandios!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #4 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich muss zugeben, dass ich durchaus froh bin, Miss Walker dazu genötigt zu haben, mich zu begleiten. Auch wenn sie in wissenschaftlicher Hinsicht nicht mit mir konkurrieren kann, so ist sie im Umgang mit einem Gewehr mehr als passabel. Das ist aber auch keine Überraschung, immerhin ist sie eine Kolonistin und besonders damenhaft war sie noch nie. Es war mir nie aufgefallen, was für ein Lästermaul sie tatsächlich ist, erschütternd.

Naja, trotz ihrer kleinen Betrügereien und ihrer ungehobelten Art muss ich ihre Anwesenheit tolerieren. Mit den wilden Viechern hier ist nicht zu spassen. In meiner Jugend wäre das alles kein Problem gewesen. Da hätte ich mir so ein Vieh geschnappt und es, mit den Flügeln auf dem Rücken, am Boden zerdrückt. Kein Flattern, keine Gegenwehr - ich hätte es ordentlich vermöbelt!

Ach, wieder jung sein ...
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #5 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich kann Miss Walker noch tolerieren, aber diese Barbarin kann ich nicht ausstehen!

Ich verstehe nicht, wie sie noch Leben kann und noch weniger, wie sie hier her gekommen ist! Ihr primitiver Verstand kann die Vorrichtung in diesem Heiligtum nicht betrieben haben. Jetzt steht sie vor mir und das schlimmste ist, dass sie einen Anzug aus Edmundium trägt. Das, wonach ich suchte, wurde bereits von einem wilden, schwertschwingenden Flittchen eingefordert!

Ungeheuerlich! Ein so wunderschönes Stück Wissenschaft sollte nicht von solch blutigen Händen besudelt werden. Nein Rockwell, du musst dich beruhigen. Wenn sie deine Abneigung spürt, wird sie dich auf der Stelle töten.

Ja, ich muss jetzt erst mal abwarten und lernen so viel ich kann. Ich muss den Schöpfer dieser Rüstung finden.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #6 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Faszinierend! Diese bemerkenswerte Rüstung war nur die Spitze des Eisbergs. Diese barbarische Frau hat uns in das Lager ihrer neuen Meister geführt, wo ich auf Schritt und Tritt neue Technologie entdeckte, die grösstenteils die Kraft von Edmundium nutzt.

Die lockere Art und Weise, in der sie diese Wunder benutzen und darüber sprechen, lässt mich vermuten, dass sie mit dem ungewöhnlichen Metall durchaus vertraut sind, aber sein eigentliches Potenzial noch nicht erfasst haben.

Hut ab, Rockwell! Es hat sich gelohnt Miss Walker und ihre wilde Begleitung so lange ertragen zu haben.

Ich werde mir aneignen, was diese Ignoranten aus der Zukunft über Edmundium wissen, um da weiterzumachen, wo sie aufgehört sind.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #7 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Das Dorf hat einen riesigen Vorrat an Edmundium, weit mehr als meine eigenen armseligen Proben. In diesen Mengen kann ich es fast hören, während ich es studiere. Es pulsiert mit Energie in einem so bezaubernden Rhythmus, dass es schwer ist, meine Augen davon wegzureißen. Die Dorfbewohner nennen es "Element". Unsinn! Alles ist ein Element. Haben sie einfach vergessen es zu benennen?

Ich habe auch erfahren, was sie von der "Ladung" wissen, die an diesem Ort üblich ist, was ich vorhin notiert habe. Ihre eigenen Studien bestätigen meinen Verdacht, dass es das Ergebnis des Edmundiums ist, das die Höhlen durchdringt. Deshalb lohnt es sich zu recherchieren.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #8 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Es ist vergebliche Liebesmüh, detailliertere Informationen von den Dorfbewohnern zu bekommen. Die rothaarige Frau, Diana, war so freundlich mir meine Fragen zu beantworten, aber sie ist keine Wissenschaftlerin. Ihre Arglosigkeit macht dies offensichtlich.

Ich muss diese Menschen aus der Zukunft davon überzeugen, mich in eines ihrer Forschungsteams aufzunehmen. So kann ich sie überzeugen. Leider scheinen sie skeptisch gegenüber meinen wissenschaftlichen Fähigkeiten zu sein.

Pah! Lächerlich! Ist mir egal aus welcher Zeit sie stammen, ich bin Sir Edmund Rockwell! Ein Genie wie mich, gibt es nur einmal in tausend Jahren. Es sollte ihnen eine Ehre sein, mich in ihren Reihen zu haben.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #9 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Was für eine Frechheit! Ich habe noch nie solch eine Arroganz und Respektlosigkeit gegenüber einem würdigen Kollegen erlebt!

Ich konnte Diana endlich überzeugen, mich an Forschungen und Experimenten des Dorfes teilhaben zu lassen, aber ich werde noch immer von Oben herab behandelt. Diese sogenannten Wissenschaftler wagen es mich runterzumachen? Sie wagen es mich zu unterschätzen? Narren, alle zusammen!

Nun, ich behaupte mal, dass ich ihre Hilfe nicht brauche. Da ich jetzt Zugang zu ihren Einrichtungen und Vorräten habe, kann ich die Ladungen und das Edmundium auch ohne ihre Hilfe studieren. Schon bald wird mein Wissen ihres Übertreffen und dann werden Sie schon sehen, wer hier der Primitivling ist.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #10 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Verflucht nochmal! Warum komme ich so langsam voran? Diese Wissenschaftler sind nicht intelligenter als ich, aber sie machen kontinuierlich Fortschritte und meine Forschungen stocken weiterhin.

Es ist eine Frage der Erfahrung, das ist alles. Sie sind mit ihrem Arbeitsgerät vertrauter und verfügen über mehr Informationen. Ich, an ihrer Stelle, hätte dieses lächerliche Projekt schon vor Monaten beendet!

Ich muss härter arbeiten, um mein Handicap auszugleichen. Ich werde im Labor essen und schlafen und keine Ablenkungen zulassen, bis meine sogenannten Kollegen gelernt haben, den Namen Sir Edmund Rockwell zu respektieren.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #11 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Endlich, Erfolg! Endlich ist es mir gelungen, diese "Bioelektrizität" in richtige Elektrizität umzuwandeln. Anschließend habe ich damit nicht nur eine bioelektrische Batterie, sondern auch eine Laterne hergestellt. Es war eine einfache Sache, wirklich. Es ist verblüffend, dass diese vermeintlichen Wissenschaftler es noch nicht geschafft haben.

Basierend auf ihrer Überraschung, als ich ihnen meine neue Erfindung zeigte, war meine frühere Annahme richtig: Sie haben kaum an der Oberfläche von Bioelektrizität und Edmundium's vollem Potential gekratzt. Schon sehr bald werde ich ihr Verständnis von beidem übertroffen haben. Doch wenn sie von mir erwarten, dass ich die vollen Früchte meiner Forschung mit ihnen teile, dann irren sie sich leider. Diejenigen, die an dem Genie von Sir Edmund Rockwell zweifeln, werden niemals seine Früchte ernten!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #12 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Endlich konnte ich Diana dazu überreden, mir das Projekt zu zeigen, an dem diese tapsigen Wissenschaftler so emsig arbeiten. Ich bin kaum beeindruckt.

Im Grunde scheint dieses lachhafte Gateway Projekt nur die Transporterplattformen nachzubauen, die sich an der Basis eines jeden Obelisken befinden und das recht stümperhaft.

Diese engstirnigen Einfaltspinsel sind vor Freude total aus dem Häuschen. Wieso wollen sie unbedingt von hier weg, wo doch das Unmögliche zum Greifen nah ist? Sie sprechen von 'Flucht' und tun gerade so, als wären sie hier gefangen. Sehen sie denn nicht, dass es hier unvergleichliche Möglichkeiten und Reichtümer gibt?
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #13 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Mein Glück, dass Diana so zuvorkommend ist. Anscheinend betrachtet sie meine Person als ihre Verantwortung, was meinen Launen nur entgegenkommt. Alles, was ich tun muss, ist, weiterhin den freundlichen, neugierigen alten Mann zu mimen, um sie davon zu überzeugen, sich meiner Bedürfnisse anzunehmen.

Ich habe sie so gut wie überredet, mich in die unteren Höhlen zu begleiten, wo geschmolzenes Edmundium in Hülle und Fülle fließen soll. Diese Höhlen waren der Grund, warum ich überhaupt hierher gekommen bin und ich bin mir sicher, dass ein Ausflug in die tieferen Regionen unschätzbare Erkenntnisse liefern wird. Ich muss nur ein wenig mehr nachhaken...
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #14 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Nachdem ich den Prototyp meines Ladungslichts auf den neuesten Stand gebracht hatte, um es wesentlich tragbarer und effizienter zu machen, konnte der Dorfrat meine Petitionen nicht länger ignorieren. Ich werde eine Expedition in die unteren Höhlen begleiten!

Endlich kann ich Edmundium in seinem reinsten, natürlichsten Zustand beobachten! Wunderbar! Ich kann meine Aufregung kaum unterdrücken, aber ich muss mich bemühen.

Die Barbarin starrt mich schon seit Tagen an. Ich vermute, wenn sie könnte, würde sie jede meiner Bewegungen beobachten und Diana wahrscheinlich verbieten, mit mir zu sprechen. Glücklicherweise hat Miss Walker sie mit Kleinigkeiten abgelenkt, aber ich muss trotzdem vorsichtig sein. Diese Wilde wird bei Gelegenheit Gewalt anwenden, also darf ich sie nicht provozieren.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #15 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Glücklicherweise scheint es so, als würde ich eine Gnadenfrist von all den fiesen Blitzen bekommen, die ich erhalten habe. Miss Walker hat ihren Barbaren als Haustier mitgenommen, auf dem Weg zum Obelisken. Gut, dass wir den bösen Müll los sind, sage ich!

Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, alle Einzelheiten über Miss Walkers Mission zu erfahren, aber es scheint mir jetzt klar zu sein, dass die Obelisken ein Ablenkungsmanöver sind. Es ist das Edmundium, auf das es ankommt, also wenn sie und ihr gewalttätiger kleiner Lakaie Forscher spielen wollen, dann soll es so sein.

In der Zwischenzeit werde ich in das Herz dieser Höhlen reisen, um echte Wissenschaft zu betreiben und echte Fortschritte zu machen. Ausgezeichnet!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #16 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich kann nicht gerade behaupten, dass es mir Spass macht, diesen scheusslichen Anzug zu tragen, aber laut Diana ist er der einzige wirksame Schutz, wenn man in die Höhlen mit dem Edmundium will. Nachdenken und sich dabei durch den Bart streichen kann ich vergessen ...

Trotzdem bin ich froh, dass ich weg bin. Die anderen Wissenschaftler, die mich begleiten, sind ziemlich nervös über die ganze Angelegenheit und erzählten uns von Monsterangriffen auf frühere Expeditionen.

Alles Angsthasen! Wissenschaft ist voller Gefahren und dies ist eine weitere, aber eine, die sich am Ende lohnen wird.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #17 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich habe die Welt bereist und unzählige wissenschaftliche Wunderwerke geschaffen, aber noch nie habe ich so etwas Schönes gesehen. In seiner reinsten Form ist das Edmundium noch viel bezaubernder. Hätte ich die Zeit, würde ich es tagelang anschauen.

Leider muss ich mich beeilen, bevor die anderen erkennen was ich bereits weiß - im Edmundium liegt das Potenzial für einen Neubeginn der Menschheit. Ich kann es sehen, ich kann es fühlen! Ich muss derjenige sein, der seine Geheimnisse entschlüsselt. Unsere Schicksale, die des edlen Metalls und meins, sind miteinander verbunden. Mehr Daten, Rockwell! Du benötigst mehr Daten! Du bist so nah dran!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #18 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Geschafft! Wieder einmal habe ich bewiesen, was für Trottel sie sind. Sie dachten, ich könnte das Edmundium nicht stabilisieren, aber endlich habe ich etwas Edmundium in seiner reinsten, geschmolzenen Form!

Leider konnte ich nur zwei Probenbehälter bauen und ich befürchte, dass das Konzil mich nicht noch einmal in die Tiefen steigen lässt, um mehr Proben zu holen. Also muss ich umsichtig mit dem umgehen, was ich habe.

Aber egal! Seit Jahren vollbringe ich Wunder unter primitivsten Bedingungen und mit vertrottelten Assistenten. Einem Sir Edmund Rockwell reicht auch die kleinste Probe!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #19 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Nun, da ich in das Labor des Dorfes zurückgekehrt bin, kann ich bestätigen, dass das rohe, flüssige Edmundium wirksamer ist, als sein festes, unreines Gegenstück. Natürlich bin ich der Einzige, der das sieht. Diese hirnlosen Trottel hier wagen es sich Wissenschaftler zu nennen und weigern sich, sich ihm zu nähern. Sie behaupten, es würde mich krank machen.

Blödsinn! Das Edmundium würde mir nie etwas antun. Ich kann seine Wärme spüren. Ich kann hören, wie es nach mir ruft. Es spricht nicht von Gefahr, sondern von unendlichem Potential.

Sie sind alle so kurzsichtig. Sie fertigen aus ihrem unreinen Edmundium Rüstungen, aber das ist nur ein Bruchteil seiner wahren Kraft. Aber sie werden es schon früh genug merken.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #20 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Die Dorfbewohner waren ziemlich lästig seit ich zurückkam. Es stört meine Arbeit. Diana hat immer wieder nach mir "geschaut" und behauptet, sie sei "besorgt", aber ich habe ihre Lügen durchschaut. Ich durchschaue sie alle. Sie wollen einfach nur von meinem Genie profitieren.

Glücklicherweise konnte ich sie mit einem Nebenprojekt von mir ablenken, das ich Plant Species Z nenne. Ich untersuchte die Auswirkungen der Ladung auf verschiedene Pflanzenarten und stolperte über eine neue Spezies, die als biolumineszierender Wachposten fungieren kann. Sie schienen zu glauben, dass dies der Mittelpunkt meiner Forschung war und so ließ ich meine Proben gerne in ihre inkompetenten Hände übergeben.

Ein kleiner Preis, um ungestört zu sein. Jetzt sind es nur noch ich und mein Edmundium - so wie es sein sollte.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #21 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Schlau wie ich bin, habe ich einen Weg gefunden, der mich von meinem geringen Vorrat an Probestücken unabhängig macht. Die Lösung lag die ganze Zeit über direkt vor mir. Ich muss nur einfach das Edmundium der Dorfbewohner einschmelzen und es dann von Verunreinigungen befreien.

Klingt einfacher als es tatsächlich ist, aber ich bin Sir Edmund Rockwell und keine Aufgabe ist zu schwer für mich! Nichts hält mich von meinen Zielen ab und nichts wird mich daran hindern aufzusteigen.

Das ist der eigentliche Effekt des Edmundiums, soviel ist ir jetzt klar. Es kann etwas lebendes verändern, nein, es verbessern. Aber vorher muss ich es testen und dafür benötige ich Testobjekte, Testobjekte und noch mehr Testobjekte ...
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #22 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Brillant! Absolut brillant! Der Test verlief prächtiger, als ich es mir vorstellen konnte! Ich benutzte eine der kleinen, leuchtenden Kreaturen, die die Dorfbewohner als Haustiere halten. Es war ein schüchternes, zerbrechliches Ding, das heißt, bis ich ihm eine volle Dosis von reinem, geschmolzenem Edmundium in die Venen injiziert habe. Dann, wie ich vorausgesagt habe, veränderte er sich! Innerhalb weniger Minuten wuchs er an Größe und Kraft, bis er schließlich ein mächtiges, furchterregendes Tier wurde!

Leider hat dieser Eindringling namens Diana es "eingeschläfert", bevor ich es genauer studieren konnte. Bah! Das war keine Gnade. Das war so nah, wie diese wertlose Kreatur jemals an die Verkostung der Göttlichkeit herankommen würde und sie riss es einfach so weg! Sie ist die Mörderin, nicht ich! Eines Tages wird sie dafür bestraft werden.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #23 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Sie wagen es, mich zu belehren? Mich? Schwachsinnige! Sie behaupten, aus der Zukunft zu kommen, aber sie fürchten den Fortschritt! Ich habe ein Wunder der Wissenschaft vollbracht und sie schimpfen mit mir wie mit einem Kind.

Verdammt seien sie, verdammt seien sie alle! Unter diesen Bedingungen überlassen sie mir keine weiteren Testsubjekte. Wie soll ich ohne weitermachen? Ihre kleinbürgerliche Moral steht ihnen im Weg, aber mich hält das nicht auf. Nicht so kurz vor dem Ziel.

Ich bin mir jetzt sicher, dass Edmundium ungeahnte Kräfte eines Individuums freisetzen kann und ich muss den Prozess irgendwie perfektionieren - auch ohne Testobjekte. Ich muss!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #24 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Auch wenn man mir untersagt hat, meine Forschung an weiteren Subjekten zu testen, kommt meine Arbeit nicht zum Stillstand. Ich habe meine Experimente auf ein neues Niveau gebracht und habe damit angefangen, die Wirkung des Edmundiums, die es auf Blut hat, zu testen, menschliches Blut - mein Blut!

Soweit sind die Ergebnisse vielversprechend. Edmundium direkt in ein Lebewesen zu injizieren ist zu ungenau. Wenn ich das Edmundium mit dem Blut vermische und diese Mixtur dann injiziere ...

Genau so und nicht anders! Das Edmundium weiss es auch und es summt seine Zustimmung, während ich arbeite. Es weiss, dass wir bald eins sein werden. Und bald werde auch ich aufsteigen.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #25 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Welch Kraft, welch Schönheit! Ich spüre, wie es mit Jeder Sekunde in mir stärker wird. Noch nie habe ich mich so lebendig gefühlt!

Ja, es war ein Risiko und der Prozess ist noch nicht abgeschlossen, noch nicht perfekt. Ich habe mir den linken Arm abgeschnürt, um die Metamorphose vorerst nur auf ihn zu beschränken. So kann ich den Vorgang beobachten, bevor ich letztendlich in den Rang einer Gottheit aufsteigen werde.

Eile ist geboten! Schnell muss es gehen! Viel länger kann ich meinen Arm nicht mehr vor diesem Pöbel verbergen oder den Verlockungen des Aufstiegs widerstehen. Ich muss mich zusammenreissen, um nicht sofort zu einem Gott zu werden. Warum eigentlich nicht. Ich sollte hier und jetzt aufsteigen, denn ich habe es verdient. Ich ...

Nein! Geduld, GEDULD! So lange habe ich gewartet, da wird ein wenig länger keinen Unterschied machen.
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #26 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Ich sammelte so viel Edmundium, wie ich gefahrlos tragen konnte. Die Dorfbewohner waren durch ihre schwachsinnigen Feiern abgelenkt und ich blieb unentdeckt. Tölpel! Welchen Grund könnten sie für derartige Freude haben? Ich hörte, wie sie Miss Walker erwähnten, aber was auch immer sie bewerkstelligt hat ist nichts im Vergleich zu dem, was ich getan habe. Nichts! Sie ist ein Nichts! Der wahre Wissenschaftler, das wahre Genie, bin ich und ich werde es schon bald beweisen!

Sehr gut, Rockwell, Gut gemacht! Diese Menge Edmundium wird ausreichen. Mit ihr werde ich mir nehmen, was mir rechtmässig gehört!

Endlich, nach langem Warten!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #27 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Die letzten Vorbereitungen sind getroffen. Wenn ich diesen Stift niederlege und mein letztes Experiment beginne, werde ich endlich mein ultimatives Ziel erreichen. Endlich werde ich auf die Possen sterblicher Menschen, auf einem Thron aus Edmundium sitzend, herabblicken.

Ich, Sir Edmund Rockwell, werde zu einem Gott!

Erde und Himmel werden an diesem Tag erzittern! Die Flüsse des gesegneten Metalls werden ein Lied des Triumphes singen, das auf ewig in den Tiefen dieser Höhlen widerhallt! Die Unwürdigen werden in Verzweiflung ertrinken, denn ein großes Unheil nähert sich ihnen und es wird sie und jeden, der es wagte mich zu verspotten, verschlingen!

An diesem Tag, diesem herrlichen Tag, steige ich auf!
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Record #28 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwellAlien.png Ascension Code
~ Sir Edmund Rockwell
ÜbersetzungPrimitivlinge! Wilde! Wie könnt ihr es wagen? Ihr seid nichts! Ich bin ein Gott! Wie könnt ihr es wagen?

Hass! ICH HASSE EUCH! ICH HASSE EUCH ALLE!

Wohin wurde ich verbannt? Was ist dieser Ort? Was ist das für ein Gefühl? Ich bin allein und doch nicht. Ich bin hier und doch nicht hier. Ich kann mich spüren, ich fühle das heilige Metall und ich fühle auch ... ich fühle ...

ALLES.

Ja, alles! Die Erde, den Himmel, jeden Stein und jeden Grashalm. Ich fühle es alles.

Wo bin ich? WAS bin ich?

Rockwell Record #29 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwellAlien.png Ascension Code
~ Sir Edmund Rockwell
ÜbersetzungIch beginne zu verstehen. Anfangs war es schwer, denn meine Augen sehen alles in einem ungewohnten Licht. Ich bin es nicht gewohnt, so zu sehen, wie ich jetzt sehe und zu sprechen, wie ich jetzt spreche.

Wenn ich spreche, spreche ich nicht mit minderwertigen Menschen. Ich spreche mit diesem Ort, der ARK und sie antwortet mir.

Sie offenbart mir Geheimnisse, Dinge, die ich so, wie ich einmal war, nie verstanden hätte. Sie flüstert von einer höheren Existenzebene, einer Ebene, die sogar noch über der jetzigen liegt.

Wir können sie erreichen, wir zwei: Das ARK und ich. Zusammen.

Rockwell Record #30 (Aberration)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwellAlien.png N/A
~ Sir Edmund Rockwell
ÜbersetzungDiese Notiz enthält keinen Text, nur ein Bild des mutierten Rockwell mit dem schwebendem ARK.

ARK: Mobile Entdeckernotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rockwell Discovery #1 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png Eureka! I've done it! From the moment I laid eyes on that golden amber Miss Walker brought me, I knew it had endless scientific potential, and now I have the proof.

Using an industrial grinder, I was able to crush that ancient amber into a fine potent dust and when said dust was inhaled through a suspect's nostrils, they showed immediate signs of mental and physical growth. A single snort of potent dust was equal to hours of an intense study or training.

Brilliant! Another proverbial feather in the cap of Sir Edmund Rockwell. Yet I feel as though I've only scratched of this potent dust's potential. Surely there's more it can do...
~ Sir Edmund Rockwell

Rockwell Discovery #2 (The Island)[Quelltext bearbeiten]

NoteRockwell.png I was so invigorated after sampling my latest batch of potent dust that I decided to go on another spelunking expedition to that cave in the swamplands, and it proved to be a marvelous idea! Not only did I find a peculiar artifact in the cavern depths, but when I brought it to the nearest obelisk for study, something astounding happened.

The obelisk seemed to accept the artifact as a tribute of some sort, and in exchange, it produced an eerie looking blunderbuss. I cannot fathom how the contraption works, but it appears to generate its own infinite supply of ammunition. Remarkable!

I'm sure that if I bring more of these artifacts to the obelisks, I shall be rewarded with even more wondrous gadgets. I shall have my assistants fetch my spare spelunking trousers at once!
~ Sir Edmund Rockwell