Nahrung

Aus ARK: Survival Evolved Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nahrung ist, wie im richtigen Leben, eine nicht verhandelbare Ressource im ARK. Abhängig von Deinen Aktivitäten und den Umgebungsbedingen nimmt Dein Hunger mit der Zeit zu.

  • Den Stand des Hungers sieht man im HUD am Icon Food.png. Dieser ist zu Beginn noch voll gefüllt und sinkt dann, bis nur noch der Umriss angezeigt wird. Ab dann beginnt man zu Starving.png Verhungern.
  • Alles was Stamina.png Ausdauer erfordert (wie z.B. der Abbbau von Ressourcen) und auch Cold.png Kälte beschleunigt den Hunger. Ab dem Zeitpunkt, an dem die Nahrung verbraucht ist, werden die Health.png Gesundheit sinken und teilweise die Torpidity.png Benommenheit steigen. Dies gilt sowohl für den Spieler, als auch gezähmte Kreaturen.
  • Alle Nahrungsmittel haben eine spezifische Zeit, bis sie Spoiled Meat.png verderben. Diese ist im eigenen Inventar zum Teil extrem kurz (z.B. Giant Bee Honey.png Honig oder Raw Mutton.png rohes Hammelfleisch).
    • Diese Zeiten verlängern sich im Inventar eines Haustieres um das vierfache (beim Sattel des Hyaenodon um das achtfache) und in der Preserving Bin.png Räucherkammer und dem Refrigerator.png Kühlschrank erheblich.
    • Bei Nahrung die für Rezepte oder zum Zähmen erforderlich ist, muss man bei seltenen und weit von der Basis entfernten Ressourcen genau planen und ggf. eine Kochstelle und eine Räucherkammer mitführen.

Ernährung des Spielers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den Spieler gibt es eine grosse Auswahl an Nahrungsmitteln:

Für sein Nahrungsmittel sollte man einen Slot in der Schnellzugriffsleiste reservieren, damit man auch in Streßsituationen mit der Nummerntaste den Hunger reduzieren kann. Auch ist so besser zu übersehen, ob der Vorrat aufgebraucht ist. Außerdem empfiehlt es sich, wenn man mit einem Haustier unterwegs ist, den nicht sofort benötigten Anteil in dessen Inventar zu legen, da es dort wesentlich langsamer verdirbt. Wenn die tierspezifischen Nahrungsmittel in dessen Inventar sind (z.B. rohes Fleisch) wird es den Spieleranteil auch nicht anrühren.

Ernährung der gezähmten Kreaturen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier muss differenziert werden nach Fleisch/Fisch-, Pflanzen- und Allesfresser (bei Bedarf schaut man nach dem bevorzugten Nahrungsmittel im Dossier).

  • Berries.png Beeren - jede Art ist willkommen, allerdings haben Stimberry.png Stimbeeren und Narcoberry.png Narcobeeren mehr Nebenwirkungen als Nährwert.
  • Raw Meat.png Fleisch als
  • Wenn man mit dem Haustier unterwegs ist, muss Nahrung im Inventar des Tiers hinterlegt sein. Dies wird nach einer bestimmten Zeit verbraucht, besonders intensiv nach Ausdauer-Aktivitäten wie Sprints. Es ist natürlich auch möglich auf dem Weg das Tier ernten zu lassen, das kann in akuten Fällen allerdings kniffelig werden, wenn z.B. kein geeignetes Beutetier in der Nähe ist.
  • Für Tiere, die sich in der Basis aufhalten, empfiehlt sich der Feeding Trough.png Futtertrog, da dort eine viermal solange Haltbarkeit wie im Tierinventar besteht und der Trog für alle Tiere zur Verfügung steht.
  • Tiere fressen prinzipiell auch alles aus der Spielerliste, allerdings sind dies nicht die bevorzugten Nahrungsmittel (außer Beeren bei Pflanzenfressern).
  • Beachte bitte, dass beim Zähmen selbst teilweise sehr spezielle Nahrungsmittel benötigt werden, die bei gezähmten Tieren nicht mehr unbedingt notwendig sind.

Spezialnahrungsmittel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spezialnahrung umfasst alles, was zwar normal verzehrt werden kann, aber selten / schwer zu beschaffen, ressourcenintensiv, Teil von Rezepten oder Trockenfutter ist oder spezifisch zum Zähmen dient.

Nahrungslevel, Ernährungsstatus und Effekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nahrungslevel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn Du einen Aufstiegspunkt in Nahrung setzt, erhöht sich dein maximales Nahrungslevel um 10. Dies hat keinen Einfluss auf die Nährwerte von dem was du isst, sondern erhöht Deinen maximalen Ernährungswert der erreicht werden kann, so dass er länger braucht um auf 0 zu sinken. Der gleiche Effekt gilt für gezähmte Kreaturen.

Ernährungsstatus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dein Ernährungsstatus kann bestimmte Zustände annehmen, die separat im HUD angezeigt werden.

Digesting.png Verdauung Nachricht: keine
HUD Text: Du bekommst wieder Ernährung!
Info: Dies erscheint nach dem Essen, während sich Deine Nahrungsanzeige füllt.
Starving.png Verhungern Nachricht: Du verhungerst! Finde etwas zu essen, schnell!
HUD-Text: Die Gesundheit nimmt mit der Zeit ab, die Benommenheit nimmt mit der Zeit zu, die Benommenheit steigt schneller.
Info: Du wirst langsam beginnen, deine Gesundheit zu verlieren, was schließlich zum Tod führt wenn nichts isst. Du verlierest ~ 1 Gesundheitspunkt/5sec.

Effekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die unspezifischen Effekte hängen mit dem Verzehr verdorbener Nahrung und dem Wetter zusammen:

Food Poisoning.png Lebensmittelvergiftung Nachricht: Du hast rohes oder verdorbenes Essen gegessen! Deine Gesundheit nimmt leicht ab.
HUD Text: Du verlierst Gesundheit wegen schlechten Essens!
Info: Anstatt rohes Fleisch zu essen, koche es zuerst, das behebt nicht nur Deine Lebensmittelvergiftung, sondern erhöht auch die Menge an Nahrung, die Du bekommst! Wenn Du mehrere rohe oder verdorbene Fleischstücke isst, erhöht sich die Wirkungsdauer. Ein Stück rohes Fleisch wird 5 Punkte Schaden verursachen und 10 Nahrung geben. Ein Stück gekochtes Fleisch wird 5 Gesundheitspunkte heilen und 20 Nahrung geben.
Cold.png Kälte Nachricht: Dir ist kalt. Du solltest bald etwas Wärme finden.
HUD Text: Nahrung nimmt mit abnehmender Umgebungstemperatur schneller ab.
Info: Dies ist ein Temperaturstatus und wird von vielen verschiedenen Quellen beeinflusst, darunter: aktuelle Lufttemperatur, Wärmequellen, Schwimmen, Kleidung und Schutz.
Hypothermia.png Unterkühlung Nachricht: Du frierst! Finde schnell etwas Wärme!
HUD Text: Nahrung nimmt viel schneller ab, wenn die Umgebungstemperatur sinkt.
Info: Dies ist ein Temperaturstatus und wird von vielen verschiedenen Quellen beeinflusst, darunter: aktuelle Lufttemperatur, Wärmequellen, Schwimmen, Kleidung und Schutz. Du wirdst auch langsam Gesundheit verlieren, während Du erfrierst.

Daneben existieren für Nahrungsmittel eine ganze Reihe sowohl positive Effekte (bei den Gerichten) als auch negative (bei Einnahme von Rare Flower.png seltenen Blumen und Rare Mushroom.png seltenen Pilze). Für eine vollständige Liste siehe Statuseffekte.

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wenn Du etwas isst, wird Dein Hunger nicht umgehend gestillt (ausgenommen Rare Mushroom.png seltene Pilze). Es gibt stattdessen einen Hunger-Regenerations-Effekt dessen Gesamtmenge davon abhängt, was Du isst.
  • Wenn Du mehr isst, als Deine Nahrungsanzeige fassen kann, tut es nicht weh, aber es gibt auch keine "Reserve". Es wird einfach Essen verschwendet.
  • Wenn Deine Gesundheit / Ausdauer von ihrem Maximum abfallen, erholen sie sich im Laufe der Zeit, wenn die Ursache nicht mehr besteht (nicht länger im Kampf, nicht beim Sprinten / Schwimmen usw.). Diese Erholung führt dazu, dass das Nahrungslevel in einer beschleunigten Geschwindigkeit abnimmt. Das kann leicht dazu führen, dass Dein Charakter verhungert, wenn man nicht darauf achtet.
  • Der Verzehr von rohem Fleisch oder Fisch durch den Spieler ist möglich - aber nicht zu empfehlen, ebenso von verdorbenem Fleisch (siehe oben). Das kann im besten Falle gut gehen, in der Regel wird der Spieler aber davon krank. Wenn Du Raw Meat.png rohes Fleisch (Nahrung= +10 & Gesundheit= -5) oder Spoiled Meat.png verdorbenes Fleisch (Nahrung= +3.5 & Gesundheit= -12) isst, senkt das Deine Gesundheit und bietet nur einen geringen Nährwert.
  • Manche Spieler investieren nie irgendwelche Punkte in die Erhöhung des Nahrungs-Levels. Er wird normalerweise als ein niedriger prioritärer Status angesehen, da Nahrungsquellen reichlich vorhanden sind und leicht in ARK erhalten werden können. Daran sollte man aber bei seinen Vorräten denken, wenn man in ressourcenarme Regionen wie die Schnee-Biome reist.