Trockenfutter

Aus ARK: Survival Evolved Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trockenfutter

Kibble.png

Konsumgut
Typ Trockenfutter
Verdirbt in 3d
Item
Gewicht 0.1
Stapelgröße 100
Verfällt in 2m
eingeführt in Patch 186.0
Handwerk
Herstellungs-XP 0 XP
Herstellungszeit 30s
Hergestellt in Cooking Pot.png Kochtopf
Industrieller Kocher.png Industrieller Kocher

Trockenfutter ist Nahrung die verwendet wir um Kreaturen schneller und effektiver zu zähmen. Es ist Zeitsparend und die gezähmte Kreatur hat bessere Eigenschaften.

Das Trockenfutter System wurde mit dem ARK: Homestead Update überarbeitet und ist momentan auf allen Plattformen verfügbar, abgesehen von der Mobile und Nintendo Switch Version. Anstelle von eierbasiertem Trockenfutter gibt es jetzt qualitätsbasiertes Trockenfutter: Basis Trockenfutter.png Basis, Simples Trockenfutter.png Simples, Gewöhnliches Trockenfutter.png Regular, Besseres Trockenfutter.png Besseres, Außergewöhnliches Trockenfutter.png Außergewöhnliches und Extraodinäres Trockenfutter.png Extraodinäres Trockenfutter. Das eierbasierte Trockenfutter ist zwar noch im Spiel, kann aber nicht mehr hergestellt werden. Zusätzlich werden diese in eine der neuen Qualitätsstufen eingeteilt.

Alle Dinosaur Egg.png Eier (außer Araneo Egg.png Araneo Ei und Moth Egg (Scorched Earth).png Moth Ei) haben jetzt eine Größe und können verwendet werden um das entsprechende Trockenfutter herzustellen.

Bei der Mobile und Nintendo Switch Version haben die meisten Kreaturen ein bevorzugtes eierbasiertes Trockenfutter, das die Kreatur mit maximaler Effizienz zähmt. Wenn man Trockenfutter verwendet, das die Kreatur nicht bevorzugt, ist das sogar noch schlechter als sie mit Raw Meat.png rohem Fleisch oder Berries.png Beeren zu zähmen.

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trockenfutter wird als Nahrung zum zähmen von Dinos verwendet. Auch wenn alle Sorten bei allen Kreaturen funktionieren, ist es mit manchen effektiver, mit anderen weniger. Bei Verwendung des falschen Trockenfutters dauert das Zähmen im besten Fall nur länger. Es ist auch möglich, dass nur 2/3 der Zähmeffektivität erreicht werden.

Kreaturen bevorzugen mindestens eine Art Trockenfutter, nehmen aber auch besseres Trockenfutter, z.B. Argentavis.png Argentavis wird am effektivsten mit Superior Kibble.png Superior Trockenfutter und bessern gezähmt, aber Basic Kibble.png Basic, Simple Kibble.png Simple, und Regular Kibble.png Regular Trockenfutter haben schlimmere Ergebnisse als Fleisch.

Die Reihenfolge der Effektivität von Essen zum zähmen ist:

Nahrung Zähm Geschwindigkeit 1 Effektivität
Kibble.png Bevorzugte Trockenfutterqualität oder besser 5x Speed ★★★★★
Raw Mutton.png Rohes Hammelfleisch 3.8x Speed ★★★★☆
Raw Prime Meat.png Rohes Filet 3x Speed ★★★☆☆
Verrottetes Fleisch.png Verrottetes Fleisch 2 2x Speed ★★★☆☆
Cooked Prime Meat.png Gegrilltes Filet / Prime Meat Jerky.png Geräuchertes Filet 1.5x Speed ★★☆☆☆
Raw Meat.png Rohes Fleisch 1x Speed ★☆☆☆☆
Cooked Meat.png Gebratenes Fleisch / Cooked Meat Jerky.png Geräuchertes Fleisch 1x Speed ☆☆☆☆☆
Berries.png Bevorzugte Beeren 1x Speed ★★☆☆☆
Advanced Crops.png Bevorzugtes Gemüse 1x Speed ★★☆☆☆
Berries.png Andere Beeren 1x Speed ★☆☆☆☆
Advanced Crops.png Anderes Gemüse 1x Speed ☆☆☆☆☆
Kibble.png Anderes Trockenfutter 0.66x Speed ☆☆☆☆☆
  1. Geschwindigkeitsangaben sind ungenau, Verwendung nur als grober Überblick
  2. Skorpione, Mistkäfer, Spinnen, Geier, und Karkinos

Der Nahrungswert hängt von der Kreatur und der Art der Nahrung ab. Bei Trockenfutter variiert er zwischen 20 und 135. Nicht bevorzugtes Trockenfutter bringt nur 1/8 des Zähmfortschrittes von bevorzugtem Trockenfutter. Trockenfutter wird auch dafür verwendet, Babydinos zu prägen. Während der Pflege möchten sie eventuell per Hand mit zufällig ausgewähltem Trockenfutter gefüttert werden, das auch nicht unbedingt das von dieser Spezies bevorzugte ist. Deswegen hilft es beim Erhöhen der Prägungsrate, so viele Arten von Trockenfutter wie möglich zu besitzen.

Rezepte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Engramm zu erlernen ist nicht nötig, um Trockenfutter herzustellen. Es gibt sowieso keine Engramme dafür, man kann die Rezepte aber in der Welt finden. Befolge die gleichen Anweisungen wie beim Kochen mit einem Cooking Pot.png Kochtopf oder Industrial Cooker.png Industriekocher.

Zusätzlich zu den unten aufgelisteten Zutaten benötigen alle Trockenfutter-Rezepte 5 × Fiber.png Fasern und einen mindestens zu 25% gefüllten Waterskin (Empty).png Wasserbeutel. Es funktioniert auch mit jedem anderen Wasserbehälter, dieser wird aber ohne Rücksicht auf die Kapazität komplett geleert.

Wenn Trockenfutter in einem Industrial Cooker.png Industriekocher hergestellt wird, der an ein Bewässerungssystem angeschlossen ist, wird kein Wasserbeutel oder anderer Wasserbehälter benötigt.

Befruchtete Eier können auch zur Herstellung von Trockenfutter verwendet werden. Kreaturen zu züchten ist eine gute Möglichkeit, Eier zu erzeugen.

Die Herstellung von Trockenfutter benötigt einen angezündeten Cooking Pot.png Kochtopf, sodass man auch etwas für das Feuer braucht. Es dauert 30 Sekunden, eine Portion Trockenfutter in Kochtopf zu kochen.

Trockenfutter Ei Typ Erste Ressource Zweite Ressource Dritte Ressource Vierte Ressource
Basis Trockenfutter.png Basis Trockenfutter Dinosaur Egg.png Extra kleines Ei 5 × Mejoberry.png Mejobeere 10 × Amarberry.png Amabeere 10 × Tintoberry.png Tintobeere 1 × Cooked Meat.png Gekochtes Fleisch
Simples Trockenfutter.png Simples Trockenfutter Dinosaur Egg.png Kleines Ei 2 × Rockarrot.png Mohrrübe 1 × Cooked Fish Meat.png Gekochter Fisch -
Gewöhnliches Trockenfutter.png Gewöhnliches Trockenfutter Dinosaur Egg.png Mittelgroßes Ei 2 × Longrass.png Maiskolben 2 × Savoroot.png Kartoffel 1 × Cooked Meat Jerky.png Räucherfleisch -
Besseres Trockenfutter.png Besseres Trockenfutter Dinosaur Egg.png Großes Ei 2 × Citronal.png Zitrone 2 × Rare Mushroom.png Seltener Pilz 1 × Prime Meat Jerky.png Premium Räucherfleisch 1 × Sap.png Samen
Außergewöhnliches Trockenfutter.png Außergewöhnliches Trockenfutter Dinosaur Egg.png Extra großes Ei 10 × Mejoberry.png Mejobeere 1 × Rare Flower.png Seltene Blume 1 × Focal Chili.png Chilli -
Extraodinäres Trockenfutter.png Extraodinäres Trockenfutter Golden Hesperornis Egg.png Spezial Ei 1 × Giant Bee Honey.png Honig 1 × Lazarus Chowder.png Fischsuppe -

Kreaturen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das folgende Trockenfutter wird verwendet um die darunter stehenden Dinos zu zähmen.

Basis Trockenfutter.png Basis Trockenfutter
Simples Trockenfutter.png Simples Trockenfutter
Gewöhnliches Trockenfutter.png Gewöhnliches Trockenfutter
Besseres Trockenfutter.png Besseres Trockenfutter
Außergewöhnliches Trockenfutter.png Außergewöhnliches Trockenfutter
Extraodinäres Trockenfutter.png Extraodinäres Trockenfutter
Stundalone

Trockenfutter Zähm Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Version 297, 26.06.2019

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trockenfutter kann auch als Futter für bereits gezähmte Dinos benutzt werden. Trockenfutter verdirbt nach 3 Tagen, braucht also länger zum Verderben als anderes Futter. Außerdem beträgt die Stapelgröße 100 und ist ziemlich leicht im Gegensatz zu anderem Futter. Trockenfutter kann eine lange Zeit gelagert werden, wenn es gestapelt und in einer Preserving Bin oder einem Refrigerator gelagert wird (der Kühlschrank wird empfohlen, da die Zeit, bis es verdirbt, dadurch stark verlängert wird).

Der Nahrungswert pro Trockenfutter hängt von der Art des Trockenfutters ab und ob das Trockenfutter von einem Dino bevorzugt wird. Die meisten Dinos erhalten 80 Nahrung von einem bevorzugten Trockenfutter, auch wenn andere Dinos mehr erhalten würden. Es gibt aber Ausnahmen; Daeodons zum Beispiel erhalten 120 Nahrung von ihrem bevorzugten Trockenfutter (Iguanodon/Superior), welches normalerweise nur 90 Nahrung gibt. Wenn es nicht von einem Dino bevorzugt wird, gibt Trockenfutter entweder 60 oder 90 Nahrung pro Trockenfutter. Trockenfutter, welches 90 Nahrung bringt, benötigt normalerweise Prime Meat Jerky und in v257 sind das: Ankylo, Araneo, Archaeopteryx, Argentavis, Ichthyornis, Iguanodon, Kaprosuchus, Mantis, Megalosaurus, Microraptor, Moth, Oviraptor, Pulminoscorpius, Quetzal, Rex, Spino, Stego, und Tapejara Ei Trockenfutter. Anderes Trockenfutter gibt 60 Nahrung, es sei denn es wird bevorzugt.

Aufgrund dieser Vorteile kann es nützlich sein, Trockenfutter als reguläres Futter zu benutzen. So kann man seine Kreaturen für einen längeren Zeitraum alleine lassen, da man seine Kreaturen weniger füttern muss.

Trotzdem ist es sehr aufwendig, Eier zu sammeln, sodass es nicht so empfehlenswert ist, Trockenfutter als normales Dinofutter zu benutzen. Sollte man dies dennoch tun, wird empfohlen, Trockenfutter zu verwenden, welches leicht herzustellen ist, wie zum Beispiel Trockenfutter aus Dodo-Eiern.

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Benutzt man Trockenfutter zum passiven Zähmen, wobei man es in den letzten Slot der Schnellzugriffsleiste legt, sollte man auf herumlaufende Pegomastax aufpassen, da sie den gesamten Stapel klauen und essen können!
  • Es gibt momentan einen Bug bei "alten" Kochern, der verhindert, dass neues Trockenfutter hergestellt wird. Um den Bug zu beheben, sollte man einen neuen Kochtopf platzieren. Wenn das nicht funktioniert, kann es sein, dass man kein Trockenfutter, ob neues oder altes, hergestellt werden kann. [Getestet in Ark Primitive Plus (Xbox One)]

Vorlage:Nav consumables